2631884

Geforce MX550: Neue Grafikkarte mit 2 GB VRAM

15.12.2021 | 15:05 Uhr | Michael Söldner

Nvidia arbeitet offenbar an einer Geforce MX550-GPU auf Basis von Ampere mit 2 GB GDDR6-Speicher.

Mit der Geforce MX550 hat Nvidia offenbar eine neue diskrete Grafikkarte für Mobilgeräte in Arbeit. Auf der Webseite des beliebten Geekbench taucht die GPU auf Basis von Ampere erstmals in einem Lenovo-Notebook auf. Die Grafikeinheit baut auf lediglich 2 GB GDDR6-Speicher und soll eine MX450 bei der Performance um 15 Prozent übertreffen. Noch wird die Grafikeinheit lediglich als „Nvidia Graphics Device“ gelistet. Den Namen MX550 will die Webseite ITHome ausgemacht haben. Die Grafikeinheit soll auf der Ampere-GPU GA107 basieren und über 16 Compute-Units verfügen. Damit käme die MX550 auf 128 CUDA-Kerne.

Kombination mit neuer Intel-CPU

Die Grafikeinheit soll zusammen mit der CPU Intel Core i7-1260P erscheinen, die über 12 Kerne und 16 Threads verfügt. Dieser neuer Prozessor werde voraussichtlich auf der CES 2022 vorgestellt. Im Zusammenspiel mit der Geforce MX550 mit fast doppelt so vielen Shader-Einheiten wie die MX450 auf Turing-Basis könnte ein solches Gespann durchaus eine ansprechende Performance bieten. Dabei würde die Leistungsaufnahme für CPU und GPU noch unter 50 Watt bleiben.

15 Prozent mehr Grafikleistung

Die Webseite Videocardz rechnet mit einer Leistungssteigerung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorgänger. Dabei bleibt jedoch noch offen, ob die MX550 den vollen 128 Bit breiten Speicherbus des GA107-Chips nutzt oder nur auf einen 64 Bit breiten Speicherbus limitiert sein wird. Auf jeden Fall könnte die MX550 eine attraktive Einsteiger-GPU für mobile Geräte werden. In Anbetracht der geringen Speicherausstattung dürfte die Nutzung aufwendiger Spiele wohl aber dennoch ausgeschlossen sein.

Notebook-Kauf 2021: Darauf sollten Sie achten

PC-WELT Marktplatz

2631884