2432707

Gefängnisstrafe für Youtuber wegen Zahnpasta-Streich

03.06.2019 | 11:02 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein Gericht in Barcelona hat einen 21 Jahre alten Youtuber zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt. Sein Vergehen: Er hat sich mit einem Obdachlosen einen fiesen Scherz erlaubt und seinen Streich auf Youtube gezeigt.

Kanghua Ren (Youtube-Name: ReSet) ist heute 21 Jahre alt. Als er sich seinen Streich mit einem Obdachlosen im spanischen Barcelona am 17. Januar 2017 erlaubt hat, zählte der Spanier mit chinesischen Wurzeln 19 Lenze. Ren hatte damals 1,2 Millionen Follower auf seinem Youtube-Kanal, er war also ein echter Youtube-Star.

Der Streich bestand darin, dass er dem Obdachlosen 20 Euro dafür gab, damit dieser Oreos esse, die Ren ihm gab. Die Oreos waren aber mit Zahnpaste anstelle der Creme gefüllt. Ren filmte das Ganze mit seinem Smartphone und witzelte, dass die Cookies die Zähne des Obdachlosen sauberer machen würden, wie Cnet schreibt. Ren legte noch nach in seinem Geläster und behauptete, der Obdachlose habe diese nicht mehr gereinigt, seit er arm geworden sei.

Dem 52 Jahre alten Obdachlosen wurde stattdessen aber schlecht. Ren zeigte das Video in seinem bekannten Youtube-Channel, mit dem er Geld verdient.

Ren bezeichnete vor Gericht sein Video als einen schlechten Scherz. Er entschuldigte sich in einem weiteren Video auf seinem Youtubekanal dafür, wie El Pais berichtet. Der Richter verwies jedoch darauf, dass Ren über die Youtube-Werbeeinnahmen mehr als 2000 Euro verdient habe.

Das Gericht entschied jetzt, dass Ren mit seinem geschmacklosen Scherz die „moralische Integrität“ des Obdachlosen verletzt habe. Zudem ordnete das Gericht die Schließung von Rens Youtube-Kanal und von dessen anderen Social-Media-Kanälen für die Dauer von fünf Jahren an. Kanghua Ren muss drittens 20.000 Euro Schmerzensgeld an den Obdachlosen zahlen.

Rens Haftstrafe wird vermutlich zur Bewährung ausgesetzt.

PC-WELT Marktplatz

2432707