2607641

Geekbench: Core i9-12900K schneller als Ryzen 9 5950X

27.08.2021 | 15:09 Uhr | Michael Söldner

Im Geekbench kann der Core i9-12900K voraussichtlich das AMD-Flaggschiff Ryzen 9 5950X im Multi-Core schlagen.

Mit dem Core i9-12900K will Intel schon bald das Flaggschiff der Alder-Lake-S-Reihe veröffentlichen. Auf Twitter sind neue Geekbench-Ergebnisse der High-End-CPU aufgetaucht, die dem Core i9-12900K einen besseren Score bescheinigen als dem AMD-Flaggschiff Ryzen 9 5950X. Beide CPUs verfügen über 16 Kerne, der Intel-Prozessor verteilt diese aber auf acht schnelle Kerne und acht Effizienz-Kerne. Dennoch kann Intel mit dieser ungleichen Aufteilung einen Geekbench-Score von 1.893 Punkten (Single-Core) und 17.299 Punkten (Multi-Core) für sich beanspruchen, während das Ryzen-Flaggschiff Ryzen 9 5950X nur auf 1.691 Punkte (Single-Core) und 16.717 Punkte (Multi-Core) kommt.

CPU-Benchmark 2021: AMD Ryzen oder Intel Core i Prozessor? Der Ranglisten-Vergleich

Speziell die hohe Multicore-Leistung erstaunt, schließlich kann der Intel Core i9-12900K nur auf acht schnelle Golden-Cove-Kerne zurückgreifen, die anderen acht Kerne vom Typ Gracemont sind zwar effizient, beherrschen dafür aber kein SMT. Dadurch kommt das Intel-Flaggschiff nur auf 24 Threads, während der 16-Kerner von AMD 32 Threads gleichzeitig ausführen kann.

Ein hoher Geekbench-Score bescheinigt einer CPU aber noch nicht unbedingt eine konkurrenzlos hohe Leistung. Bislang wurden bei diesem Benchmark zudem Chips von Intel bevorzugt. Dazu kommt, dass der Hybrid-Ansatz von Intel noch ziemlich neu in der x86-Welt ist, während das Big-Little-Konzept mit schnellen und effizienten Kernen in der Smartphone-Welt schon lange als Standard gilt. Noch liegen zudem keine Informationen zum Stromverbrauch der neuen Intel-CPU vor. Es könnte also sein, dass der hohe Geekbench-Wert mit einer sehr hohen Leistungsaufnahme einhergeht. Offiziell gibt Intel die TDP des Core i9-12900K mit 125 Watt an. In den Turbo-Phasen können jedoch auch Leistungsspitzen bis 200 Watt auftreten. Das Netzteil sollte entsprechend groß gewählt werden.

Alder Lake: Kenndaten der K-Prozessoren aufgetaucht

PC-WELT Marktplatz

2607641