2433187

GeForce Super: Nvidia erhöht Druck auf AMD Navi mit drei überarbeiteten Grafikchips

04.06.2019 | 16:30 Uhr | Sebastian Schenzinger

Die Gerüchteküche brodelt, angeblich sind drei Nvidia-Grafikchips in der Pipeline: vorselektiert, mit schnellerem Videospeicher und günstiger.

„Something super is coming“, so kündigte Nvidia ein neues Produkt in einem YouTube-Video an. Hierbei handelt es sich laut anonymen Quellen um drei überarbeitete RTX Grafikkarten, wie Wccftech und Tweaktown berichten.

Bei der Frischkur für die drei Grafikprozessoren GeForce RTX 2080, RTX 2070 und RTX 2060 soll Nvidia auf schnelleren GDDR6 Videospeicher setzen. Aber nicht nur der Speichertakt, sondern auch die Taktraten sollen sich durch eine strengere Chipselektierung erhöhen. Der zu erwartende Leistungszuwachs gegenüber den Vorgängern dürfte zwischen fünf und 15 Prozent liegen. Unverändertes Flaggschiff soll wohl die RTX 2080 Ti bleiben, auch wenn sich die Quellen hier nicht ganz einig sind.

Unbekannt ist der zu erwartende Name der drei Grafikkarten, da das vorhandene Ti-Kürzel bei der neuen RTX 2080 mit der bereits bestehenden RTX 2080 Ti kollidieren würde. Eventuell kommt das von Nvidia genannte Wort „super“ hier zum Zuge.

Die neuen Grafikchips sollen AMDs anstehende Navi-Generation nicht nur leistungs-, sondern auch preismäßig unter Druck setzen. Laut den Gerüchten soll Nvidia für die überarbeiteten Versionen der RTX 2060, RTX 2070 und RTX 2080 Preise von $249, $399 und $599 ausrufen. Ob sich diese Gerüchte bewahrheiten, erfahren wir wahrscheinlich auf der E3.


PC-WELT Marktplatz

2433187