2424499

Gazelle: E-Bike mit aktiver Lenkhilfe schützt vorm Umfallen

23.04.2019 | 16:39 Uhr | Denise Bergert

Der Prototyp eines neuen E-Bikes von Gazelle und der TU Delft bietet einen Gleichgewichtssinn und eine aktive Lenkhilfe.

Der Fahrrad-Hersteller Gazelle hat in Kooperation mit den Forschern der Technischen Universität Delft ein neues E-Bike entwickelt , das Senioren und in ihrer Mobilität eingeschränkten E-Bike-Fahrern mehr Sicherheit bieten soll. Das E-Bike verfügt über eine aktive Lenkhilfe sowie einen integrierten Gleichgewichtssinn, der verhindern soll, dass das Fahrrad umfallen kann.

Mit Hilfe eines Sensors, der die Neigung des Fahrrads und damit eine mögliche Kippbewegung erkennt, steuert ein integrierter Prozessor einen Motor, der in die Lenkung des E-Bikes eingreifen kann. Diese kann dann gegensteuern, wenn das Fahrrad umzufallen droht. Anhand eines einsatzfähigen Prototypen haben Gazelle und die Forscher der TU Delft ihr Konzept in die Tat umgesetzt. Die aktive Lenkhilfe greift dem Hersteller zufolge bereits ab einer Geschwindigkeit von 4 km/h. Bis es das neue E-Bike von Gazelle zur Serienreife schafft, müssen laut dem Unternehmen nun noch weitere Tests durchgeführt werden. Somit bleibt unklar, wann erste E-Bikes mit aktiver Lenkhilfe und Gleichgewichtssinn für Endkunden erhältlich sein werden.

Pedelec, S-Pedelec, E-Bike, E-Scooter, E-Roller: Was ist was?

PC-WELT Marktplatz

2424499