2427579

Garmin: 4 neue Dashcams zur Verkehrsüberwachung

13.05.2019 | 09:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Garmin bringt vier neue Dashcams: Dash Cam 46, 56, 66W und Dash Cam Mini. Besonders die Dash Cam Mini fällt sehr klein aus. Update.

Garmin erweitert im Mai 2019 sein Dashcam-Angebot. Um diese Modelle: Dash Cam 46, 56, 66W und Dash Cam Mini.

Die vier neuen Garmin-Dashcams im Kurzüberblick:

Dash Cam 46 - hier kaufen:
2,1 Megapixel
Aufnahmen in 1080p bei 140° Bildwinkel
UVP: 169,99 Euro

Dash Cam 56 - hier kaufen:
3,7 Megapixel
Aufnahmen in 1440p mit HDR bei 140° Bildwinkel
UVP: 199,99 Euro

Dash Cam 66W - hier kaufen:
3,7 Megapixel
Aufnahmen in 1440p mit HDR bei 180° Bildwinkel
UVP: 249,99 Euro.

Dash Cam Mini - hier kaufen:
2,1 Megapixel
Aufnahmen in 1080p bei 140° Bildwinkel
UVP: 129,99 Euro.

Für alle vier neuen Dashcams gelten die folgenden Funktionen und Spezifikationen:

  • Individuell einstellbare Aufnahme- und Speicherfunktionen für Videos

  • Automatisches Speichern von Videos bei Kollision, inklusive Datum und Uhrzeit

  • Steckplatz für Klasse 10 microSD-Karten mit mindestens 8 GB (nicht im Kaufpreis enthalten)

  • Garmin Drive App für zusätzliche Funktionen in Verbindung mit dem Smartphone 

  • Bluetooth und WLAN für Datentransfer, Fernkonfiguration und Updates

  • Synchronisierung und Nutzung von bis zu vier Garmin Dash Cams gleichzeitig

  • Dual USB-KFZ-Ladegerät, 4 Meter KFZ-Anschlusskabel und 1,5 Meter Lade-/Sync-Kabel

  • Parkmodus-Funktion über Festeinbaukabel (kostenpflichtig separat erhältlich)

Zusätzliche Features bei der Garmin Dash Cam 46, 56 und 66W:

  • Integriertes Display, Magnethalterung und Akku für den mobilen Einsatz

  • Fahrerassistenz: Kollisionswarner, Spurhalteassistent und Go-Alarm

  • Optional zuschaltbarer Annäherungsalarm vor stationären Blitzern

Garmin betont bei den neuen Dashcams deren kompakte Abmessungen, wodurch sich die Kameras „dezent in den Sichtbereich des Fahrers einfügen“ sollen. Das dürfte tatsächlich für viele Käufer einer Dashcam wichtig sein, um nicht unfreundliche Blicke anderer Verkehrsteilnehmer zu provozieren, wenn diese bemerken, dass sie von einer Kamera gefilmt werden. Besonders die Dash Cam Mini fällt sehr klein aus.

Update 13.5.: Bisher hat Garmin drei Dashcam-Modelle angeboten: Dashcam 44, 55 und 65W. Ob Garmin diese drei älteren Modelle durch die vier Neuvorstellungen ersetzen wird oder aber künftig insgesamt sieben unterschiedliche Dashcam-Modelle anbieten wird, konnte uns Garmin auf unsere Nachfrage noch nicht sagen.

Die Garmin Dashcam 55 mit Zeitraffer-Funktion und Radarwarner haben wir getestet, außerdem finden Sie bei uns einen Langzeittest der Garmin Nüvicam – einer Kombination aus Navigationsgerät und Dashcam.

Garmin: Software-Update macht Dashcams rechtskonform

Die besten Dashcams für Ihr Auto - Kaufberatung und Tests

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2427579