2218378

HTC Vive: Das Virtual-Reality-Set für die Höllenmaschine Ultra VR

26.09.2016 | 16:16 Uhr | Michael Schmelzle

HTC Vive: Das Virtual-Reality-Set für die Höllenmaschine Ultra VR
Vergrößern HTC Vive: Das Virtual-Reality-Set für die Höllenmaschine Ultra VR
© HTC

Virtual-Reality-Set: HTC Vive

Die Höllenmaschine Ultra VR trägt es ja schon im Namen - unser Traumrechner will maximalen Spielspaß in der Virtual Reality (VR) bieten. Deswegen haben wir uns bei der VR-Lösung für die HTC Vive entschieden. Mit dem VR-Set sehen Sie nicht nur die virtuelle 3D-Realität, sondern können sich auch relativ frei in ihr bewegen. Das sorgt für eine atemberaubende Immersion, die derzeit keine andere Consumer-VR-Lösung offeriert.

Was wäre die Höllenmaschine Ultra VR ohne eine VR-Lösung. Deswegen gibt's für den Gewinner die derzeit beste Virtual-Reality-Brille, die HTC Vive. Mit 2 Controllern und 2 Lighthouse-Trackern taucht man komplett in virtuelle Welten ein und kann sogar mit virtuellen Objekten interagieren.

Die HTC Vive besteht aus dem rund 560 Gramm leichten VR-Headset, das mit 1080 x 1200 Bildpunkten pro Auge auflöst und mit einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz arbeitet. Hinzu kommen zwei Basisstationen (Lighthouse-Tracker) samt Stromversorgung, die den Raum abtasten und so Ihre aktuelle Position im Real Life ermitteln und mit dem Headset und der Software synchronisieren. Je nachdem, wie viel Platz Sie zu hause haben, können die beiden Basisstationen zwischen 1,5 und 5 Meter diagonal gegenüberstehen. Sie müssen also mindestens 1,125 Quadratmeter für die Tracker reservieren - maximal können Sie bis zu 12,5 Quadratmeter nutzen. 

HTC Vive im Praxis-Test

Neben Headset und Basisstationen gibt's noch zwei intuitiv zu bedienende Motion-Controller, die in der virtuellen Welt quasi Ihre verlängerten Hände sind. Je nachdem wie die VR-Software programmiert ist, können Sie mit den Controllern Schalter umlegen, Knöpfe drücken, Gegenstände aufheben, Werkzeuge benutzen oder mit diversen Schießgeräten wild um sich ballern. Die Interaktionsfähigkeit ist hier also genauso universell wie Sie es von Ihren eigenen Händen gewohnt sind.

HTC Vive bei Caseking anschauen

Den Lieferumfang des 900 Euro teuren VR-Sets komplettieren ein Öhrhörer sowie diverse Anschlusskabel und Halterungen. Beim Kauf einer HTC Vive erhalten Sie die drei Spiele Job Simulator, Fantastic Contraption und Tilt Brush von Google kostenlos dazu, damit Sie gleich loslegen können. Der Gewinner/in der Höllenmaschine Ultra VR bekommt natürlich noch ein fettes VR-Spiele-Paket on top - Höllenmaschine halt!

 

PC-WELT Marktplatz

2218378