Channel Header
2508428

Gaming-PCs von Aldi mit Nvidia Geforce RTX 2070 & RTX 2080 SUPER

27.05.2020 | 15:00 Uhr | Michael Schmelzle

Bei diesen Aldi-PCs kommen Gamer voll auf Ihre Kosten: Der Discounter kombiniert beim Medion Erazer Hunter X10 sowie Engineer X10 schnelle Intel-CPUs mit Nvidia-RTX-Grafikkarten. Das hat allerdings auch seinen Preis.

Fürs WQHD-Gaming (1440p) mit maximalen Details eignet sich der Medion Erazer Engineer X10, der auf das Duo aus Intel Core i5-9400 und Nvidia GeForce RTX 2070 setzt. Der Medion Erazer Hunter X10 ist für Gamer gedacht die mit maximaler Grafikpracht in der UHD-Auflösung (2160p) ruckelfrei zocken möchten. Hohe Bildwiederholraten garantiert dabei die Kombination aus i9-9900K und der RTX 2080 SUPER. Beide Gaming-PCs unterstützen Echtzeit-Raytracing in Spielen wie beispielsweise Minecraft RTX und sind ab dem 28. Mai 2020 bei Aldi Nord online bestellbar.

Maximale FPS fürs Geld: Gaming-PC von 300 bis 3000 Euro selber bauen

Zum Preis von 1199 Euro bekommen Sie den Medion Erazer Engineer X10 mit dem bis zu 4,1 GHz schnellen Sechskerner Intel Core i5-9400. Die Grafikkarte MSI GeForce RTX 2070 AERO 8G ist mit 8 GB GDDR6-Videospeicher ausgestattet. Hinzu kommen 16 GB RAM mit 2666 MHz und eine 512 GB große PCI-Express-SSD: Verbaut sind die Komponenten auf der Hauptplatine MSI MAG Z390M MORTAR. Die Stromversorgung übernimmt das "80 Plus Gold"-zertifzierte Netzteil Seasonic SSR-550FX. Verpackt ist der Engineer X10 in das Gehäuse In Win 301, das die Hardware mit einem Sichtfenster aus Hartglas und LED-Beleuchtungselementen schön in Szene setzt. Bereits vorinstalliert ist Windows 10 Home.   

Gaming-PC von Aldi: Medion Erazer Hunter X10
Vergrößern Gaming-PC von Aldi: Medion Erazer Hunter X10
© Medion

Richtig tief in die Tasche greifen müssen Sie beim Medion Erazer Hunter X10, für den Aldi stolze 2599 Euro kassiert. Dafür bekommen Sie aber auch geballte Gaming-Leistung: Den bis zu 5 GHz schnellen Achtkerner Inrel Core i9-9900K kühlt die AiO-Wasserkühlung Alphacool Eisbaer 120. Dazu gibt's mit der Geforce RTX 2080 SUPER Nvidias aktuell zweitschnellstes Pferd im Gaming-Stahl, ebenfalls mit 8 GB GDDR6-Videospeicher bestückt. Als Hauptplatine kommt die MSI MPG Z390M Gaming Edge zum Einsatz. Darauf verbaut sind 32 GB RAM mit 3.200 MHz inklusive RGB-Beleuchtung und eine 1 TB große PCI-Express-SSD. Noch mehr Speicherplatz liefert eine 4-TB-HDD. Das modulare 750-Watt-Netzteil Seasonic Focus GX-750 besitzt eine 80-Plus-Gold-Zertifizierung. Für eine edle Optik sorgt das Gehäuse In Win 101 mit Echtglas-Sichfenster und RGB-Beleuchtung. Bereits vorinstalliert ist Windows 10 Home. 

Einschätzung zum Medion Erazer Engineer X10: Der Gaming-PC von Aldi ist ausgewogen konfiguriert und der Preis ist für ein System mit Intel-CPU noch günstig. Wie ein Blick in den Preisvergleich zeigt, liefert der Hyrican Striker 6368 Gaming-PC für 1299 Euro eine vergleichbare Gaming-Leistung. Der PC bietet für 100 Euro nur zusätzlich eine 1-TB-HDD, ist allerdings in ein erschreckend windiges Gehäuse verpackt.

Alternative: CAPTIVA R51-361 Gaming-PC für 1149 Euro mit AMD Ryzen 5 3600, RTX 2070 SUPER, 16 GB RAM, 240 GB SSD + 1000 GB HDD

Einschätzung zum  Medion Erazer Hunter X10: Auch hier hat Aldi eine sinnvolle und ausgewogene Auswahl bei der Hardware getroffen. Zudem ist der Hunter X10 durchweg mit hochwertigen Markenkomponenten bestückt und auch die Optik kommt nicht zu kurz. Der Hunter X10 ist zwar kein Schnäppchen, aber für einen PC mit Intel-CPU vergleichsweise günstig. Eine vergleichbare Gaming-Leistung bekommen Sie zwar schon mit dem Hyrican Striker 6504 Gaming-PC für 2199 Euro. Der Hyrican-PC setzt aber auf ein völlig unpassendes Billiggehäuse, bietet nur halb so viel Speicherplatz (480 GB SSD & 2 TB HDD) und keine CPU-Wasserkühlung.

Alternative: CAPTIVA G25AG 19V2 Gaming-PC für 2599 Euro mit AMD Ryzen 7 3800X, RTX 2080 Ti, 32 GB RAM, 500 GB SSD  + 2 TB HDD

PC-WELT Marktplatz

2508428