2669920

Gaming-PC von Knossi im Detail - eines Königs würdig

15.07.2022 | 10:15 Uhr | Sebastian Schenzinger

Knossi hat seinen Gaming-PC im Zuge eines Livestreams im Wert von 12.000 Euro bei Caseking abgeholt. Das steckt drin.

Knossi (bürgerlich Jens Heinz Richard Knossalla, 36 Jahre) ist mit über 2 Millionen Followern auf Twitch , über 1,4 Millionen Abonnenten auf Instagram  und knapp 1,3 Millionen Abonnenten auf Youtube  einer der größten deutschen Entertainer und Streamer. Erst kürzlich machte der selbsternannte König des Internets  mit seiner Zusage zu 7 vs. Wild Staffel 2 auf sich aufmerksam. Als "wild" ist auch sein Gaming-PC zu bezeichnen, den er vor rund einem Jahr in einem Livestream bei Caseking abgeholt hat, einen Zusammenschnitt der Aktion bietet ein Video auf seinem Youtube-Kanal . Laut Tom "8aron" Hartung, welcher den Gaming-PC zusammengebaut hat, belief sich der Wert zum damaligen Zeitpunkt auf 12.000 Euro

Custom Gaming-PC - eines Königs würdig

Der Systemintegrator Caseking hat bereits in der Vergangenheit immer wieder mit ausgefallen Gaming-PC-Builds wie für Gronkh  auf sich aufmerksam gemacht. Da ist es wenig verwunderlich, dass es sich auch bei Knossis PC um ein wahres Prachtstück handelt, das eines Königs würdig ist. Da Knossi selbst angibt, dass er nicht viel von PC-Hardware versteht und sich nicht damit auskennt, hat sich Tom ein möglichst wartungsfreies Konzept für den 24/7-Einsatz mit Softtubes und einer klaren Kühlflüssigkeit überlegt, um Algenbildung und Rückstände von Farbpigmenten zu vermeiden. Der Gaming-PC KNOSSIs Königsedition XL war auch eine Zeit lang im Online-Shop von Caseking gelistet, ist derzeit jedoch nicht mehr erhältlich, dafür wird uns dort ein Großteil der verbauten Komponenten verraten.

Als CPU kommt das aktuelle Flaggschiff des Consumer-Sockels AM4 zum Einsatz, der AMD Ryzen 9 5950X . Mit 16 Kernen und Boost-Taktraten von bis zu 4,9 GHz liefert dieser mehr als genug Performance, um parallel Zocken und Streamen zu können, und verspricht zudem eine gute Zukunftssicherheit. Ob Tom den Prozessor vor der Übergabe übertaktet hat, ist nicht bekannt, dafür spricht auf jeden Fall das verwendete Mainboard , bei dem es sich um ein ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero handelt. Dieses bietet 16 virtuelle Phasen zur Spannungsversorgung, unterstützt Arbeitsspeicher mit bis zu 5100 MHz, verfügt über einen USB-C-Anschluss und kommuniziert drahtlos via Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2. Highlight ist jedoch das BIOS-Feature "Dynamic OC Switcher" mit dem sich der Boost-Takt separat vom All-Core-Takt anpassen lässt. 

CPU-Benchmark 2022: AMD Ryzen oder Intel Core i Prozessor? Der Ranglisten-Vergleich

Der CPU stehen 64 GB an Arbeitsspeicher vom Typ G.Skill Trident Z Royal gold mit 3200 MHz und Latenzen von 14-18-18-38 zur Seite. Mit dieser Menge an RAM ist Knossi auf jeden Fall mehr als gut für die Zukunft gerüstet. Kommen wir zur interessantesten Komponente, der Grafikkarte . Hier verbaut Caseking von ASUS die TUF Gaming GeForce RTX 3090 , welche zum Zeitpunkt des PC-Builds den fürs Gaming performantesten Grafik-Chip verbaut hatte. Mittlerweile gibt es mit der RTX 3090 Ti eine marginal schnellere GPU auf dem Markt, die RTX 3090 spielt aber nach wie vor ganz oben mit und ermöglicht flüssiges Gaming selbst in UHD-Auflösung.

Grafikkarten-Vergleich 2022: GeForce RTX und Radeon RX GPUs im Test - mit Rangliste

Komponentenübersicht über KNOSSIs Königsedition XL
Vergrößern Komponentenübersicht über KNOSSIs Königsedition XL
© Caseking

Zu den beiden verbauten SSDs sind leider nicht alle Details bekannt. So gibt Tom lediglich an, dass eine 480 GB PCIe SSD von Corsair für das Betriebssystem und Programme verbaut ist und eine weitere 4 TB PCIe SSD für Spiele und Daten zur Verfügung steht. Vermutlich handelt es sich dabei um SSDs der Corsair Force Series MP510 oder MP600 . Für die Stromversorgung sorgt das Netzteil Corsair Professional Series HX1000i mit, wie der Name schon sagt, 1000 Watt, 80 PLUS Platinum Zertifizierung, und semi-passiver Lüftersteuerung. Die gesamte Hardware findet ihren Platz im Lian Li O11 Dynamic XL in schwarz. Das Gehäuse hat Tom noch leicht modifiziert und an der Seite eine perforierte Blende zur Durchführung der Tubes und der Montage eines dritten Radiators angebracht. Zudem ist auf der Seitenglasscheibe Knossis Logo eingraviert.

Günstigen Gaming-PC zusammenstellen: Die besten Hardware-Konfigurationen

Kommen wir zur teuersten Komponente, denn tatsächlich ist das nicht die Grafikkarte, sondern die erste Capture-Karte namentlich Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT für aktuell 2000 Euro. Dabei handelt es sich um einen professionelle Capture-Card, welche parallel zwei HDMI-Eingänge mit einer Eingabeauflösung von 4096 x 2160 Pixel bei 144 Hz verwalten kann. Zudem ist mit der Elgato Game Capture 4K60 Pro noch eine zweite Capture-Karte verbaut. 

Zur Kühlung des PCs setzt Caseking auf eine Custom-Wasserkühlung wobei hier nicht alle Komponenten bekannt sind. Für den Wärmeaustausch sorgen gleich drei Radiatoren die von EKWB stammen und auf denen gemäß Bildmaterial 120 mm Lüfter vom Typ EKWB EK-Vardar X3M D-RGB verbaut sind. Beim CPU-Kühlblock müsste es sich um das Modell EKWB Quantum Line Magnitude D-RGB handeln und auf der GPU kommt ebenfalls von EKWB der Wasserkühlblock Quantum Line Vector TUF RTX 3090 mit zugehöriger Backplate zum Einsatz. Für einen cleaneren Look sorgt die in der Front montierte Distro-Plate Quantum Line Reflection PC-O11D XL mit integrierter D5-Pumpe. Alleine für die Wasserkühlung sind nach aktueller Marktlage circa 1600 Euro fällig, wobei uns nicht alle Komponenten bis ins kleinste Detail bekannt sind. 

In der folgenden Tabelle haben wir die Komponenten und deren derzeitigen Marktpreis nochmal übersichtlich aufgelistet:

Komponente

Modell

Preis (Stand 08.07.2022)

Mainboard

ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero

411 €

CPU

AMD Ryzen 9 5950X

509 €

RAM

2x 32 GB G.Skill Trident Z Royal 3200 MHz CL14-18-18-38

425 €

GPU

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3090

1.599 €

SSD 1

Corsair PCIe SSD 480 GB

~89€

SSD 2

Corsair PCIe SSD 4 TB

~629€

PSU

Corsair Professional Series HX1000i

245 €

Gehäuse

Lian Li O11 Dynamic XL

245 €

Capture Card 1

Elgato Game Capture 4K60 Pro MK.2

198 €

Capture Card 2

Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT

2.000 €

Wasserkühlung

CPU Block, GPU Block, Distroplate, 3x Radiator, 10x Lüfter etc.

~1.600€

Gesamt

KNOSSIs Königsedition XL

7.950 €

Wir kommen auf einen Einzelkomponentenpreis von rund 8.000 Euro, was verdeutlicht, dass in KNOSSIs Königsedition XL nur das Beste vom Besten verbaut ist. Im Video ist sogar die Rede von 12.000 Euro. Einer der Gründe für den doch signifikanten Unterschied dürfte der Preisverfall von PC-Hardware im letzten Jahr sein. So waren letzten Juli alleine für die Grafikkarte mindestens 2.000 Euro fällig, derzeit ist diese ab 1600 Euro gelistet. Ähnlich groß fällt der Preisdrop bei der Capture Card aus, welche im Video mit 2.300 Euro bepreist wird und derzeit ab 2.000 Euro erhältlich ist und auch der Ryzen 9 5950X ist seit dem letzten Jahre deutlich günstiger geworden. Außerdem darf auch nicht vergessen werden, dass das Gehäuse mit einer gravierten Seitenscheibe und einem speziell angefertigten Seitenteil ausgestattet ist. 

Das Gaming-Setup von MontanaBlack: Damit zockt der größte Twitch-Streamer Deutschlands

Im folgenden Video hat Knossi den Umbau zu seinem neuen Streaming-Setup im Zeitraffer festgehalten. Darin gibt es noch mehr Informationen zu seinen Monitoren, der Peripherie, den Kameras sowie seinem Gaming-Stuhl zu sehen. 

PC-WELT Marktplatz

2669920