2498234

Gamescom 2020: Veranstalter schließen Absage aus

01.04.2020 | 16:14 Uhr |

Die Veranstalter der Gamescom schließen eine Verschiebung oder Absage aus und haben eine Notlösung.

Die Corona-Krise überschattet die Event-Branche. Zahlreiche Event, Messen und Großveranstaltungen wurden bereits abgesagt. Auch die diesjährige Gamescom könnte hiervon betroffen sein und die Veranstalter behalten die Lage im Blick.

Jetzt haben die Veranstalter ihre Planungen konkretisiert. Die Veranstalter gehen weiterhin davon aus, dass die Gamescom 2020 wie geplant stattfinden wird. Sie soll zur Not in digitaler Form vom 25. bis 29. August stattfinden. Das gilt auch für die Entwicklerkonferenz Devcom (22. bis 24. August). Eine Verschiebung der Gamescom oder Devcom wird ausgeschlossen.

Aktuelle Spieletest auf PCWelt

“(...) wir bauen jetzt alle digitalen Formate mit Hochdruck weiter aus, damit die Gamescom 2020 in jedem Fall zumindest digital stattfinden kann”, so Felix Falk, Geschäftsführer von Game - Verband der deutschen Games-Branche.

Bereits im Jahr 2019 hätten sich digitale Formate wie “Gamescom: Opening Night Live” und “Gamescom Now” als sehr erfolgreich erwiesen, so Falk. Im Jahr 2020 sollen die Bestmarken noch einmal übertroffen werden, indem diese erfolgreichen Bereiche deutlich ausgebaut und durch zusätzliche Module ergänzt werden.

Eine weitere Bewertung der Situation soll erst Mitte Mai gemeinsam mit staatlichen Behörden erfolgen und wird dann auch die Entwicklung in der Corona-Krise berücksichtigen. Erst dann soll beschlossen werden, welche Veränderungen tatsächlich für die Durchführung der Gamescom 2020 nötig sind. Oberste Priorität habe den Veranstaltern zufolge die Gewährleistung der Gesundheit aller Teilnehmer.

Bereits bezahlte Tickets, sowie von Ausstellern geleistete Zahlungen, werden vollkommen zurückerstattet, sollten die Gamer-Messe und die Entwickler-Messe nicht wie angekündigt auf dem Kölner Messegelände stattfinden.

PC-WELT Marktplatz

2498234