2636945

Game Pass für PC: Die Neuzugänge im Januar

20.01.2022 | 08:45 Uhr | Michael Söldner

Microsoft bietet die Spiele des Game Pass nicht nur für die Xbox auch, auch PC-Spieler können sich über neue Titel freuen.

Wer den Game Pass für PC abonniert hat, darf sich im Januar wieder über zahlreiche neue Spiele freuen, die sich ohne Mehrkosten spielen lassen. Ein Highlight ist sicherlich die „Mass Effect: Legendary Edition“, in der alle drei Teile grafisch überarbeitet wurden. Ab dem 20. Januar kommt die „Hitman“-Trilogie mit Teil 1 bis 3 hinzu. Die drei Ableger lassen sich - ein entsprechendes Headset vorausgesetzt - sogar in VR spielen. Wer hingegen lieber mit Freunden spielt, sollte sich „Rainbow Six Extraction“ nicht entgehen lassen. Ab dem 20. Januar können darin bis zu drei Spieler gemeinsam gegen mutierte Monster antreten. Der lose als Vorlage dienende Taktik-Shooter „Rainbow Six Siege“ ist ab diesem Datum ebenfalls im Game Pass für PC enthalten.

Interessante Indie-Titel

Dazu kommen viele weitere, aber eher unbekannte Titel, die ebenfalls einen Blick wert sind: Seit Anfang Januar steht beispielsweise das Puzzlespiel „Gorogoa“ im Game Pass für PC bereit. Grafisch interessant ist das Action-Adventure „Olija“, welches unterschiedliche Seefahrerlegenden als Thema aufgreift. Im Adventure „The Pedestrian“ wird der Spieler hingegen zum Strichmännchen und muss von Schild zu Schild gelangen.

Feuer löschen und Plattform-Action

Kooperative Action wartet hingegen in „Embr“. Hier müssen ausgebrochene Feuer wieder unter Kontrolle gebracht werden. Wer die Spielwelten gern ausgiebig erkundet, sollte sich „Outer Wilds“ genauer anschauen. Darin müssen Planeten Stück für Stück erobert werden. Der Koop-Shooter „The Anacrusis“ könnte hingegen für spaßige Stunden mit Freunden sorgen. Wer Plattformer bevorzugt, sollte sich „Spelunky 2“ anschauen, welches seit dem 13. Januar zum Game Pass für PC gehört. Zu den weiteren Neuzugängen gehören das Adventure „Danganronpa: Trigger Happy Havoc“, das Action-Rollenspiel „Nobody Saves the World“ oder der Shooter „Pupperazzi“.

Microsoft übernimmt Activision Blizzard für 69 Mrd. US-Dollar

PC-WELT Marktplatz

2636945