1779417

Galaxy S4 bekommt neues Firmware-Update

07.06.2013 | 05:28 Uhr |

Samsung veröffentlicht ein erstes Update für sein Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4. Die Software bringt zahlreiche Verbesserungen und Bugfixes mit.

Nachdem sich zahlreiche Galaxy-S4-Käufer in den offiziellen Samsung-Foren über Bugs in der Software des Flaggschiff-Smartphones beschwert hatten, veröffentlicht das Unternehmen in dieser Woche ein Update. Die Software bringt zahlreiche Verbesserungen und Bugfixes mit.

Besitzer der 16-GigaByte-Variante des Galaxy S4 hatten bislang beispielsweise nur 9,15 GigaByte internen Speicher zur Verfügung. Das Update ermöglicht es nun, Apps auf eine microSD-Karte zu verschieben. Der effektive Speicher wird außerdem auf 9,23 GigaByte erhöht. Zu den weiteren Features gehört eine halbtransparente Benachrichtigungsleiste, HDR-Videos, neue Icons im Settings-Menü, ein abgesicherter Boot-Status und eine verbesserte Lesbarkeit von Texten auf dem Display. Ebenfalls an Bord sind eine neue Kamera-Firmware und ein Toggle-Feature für die Smart-Pause-Funktion.

Samsung enthüllt Galaxy S4 Mini

Das neue Software-Update ist rund 366 MegaByte groß und kann über KIES oder die FOTA-Funktion (Firmware-Over-The-Air) ausgeführt werden. Derzeit wurde das Update nur in Deutschland für die Snapdragon-Modelle das Galaxy S4 ausgeliefert. Weitere Länder sollen in Kürze folgen.

Mit dem Galaxy S4 will Samsung Konkurrenten wie das HTC One und das Sony Xperia Z übertrumpfen. Dazu stattet der Hersteller es mit einem 5-Zoll-großen Super-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung und dem Vierkern-Prozessor Qualcomm Snapdragon 600 mit 1,9 GHz aus. Ob das für den Spitzenplatz unserer Bestenliste ausreicht, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1779417