1856020

Galaxy S3 bietet höhere Touchscreen-Genauigkeit als iPhone 5S und 5C

28.10.2013 | 17:51 Uhr |

Eine Studie will in Erfahrung gebracht haben, dass Samsungs Smartphone Galaxy S3 bei der Touchscreen-Genauigkeit sogar die beiden Apple-Flaggschiffe überflügelt.

Der in Finnland ansässige Anbieter von messtechnischen Überprüfungen OptoFidelity hat eine Studie veröffentlicht, die die in iPhone 5C , iPhone 5S und Samsung Galaxy S3 verbauten Touch-Bildschirme miteinander vergleicht.

Die auf einem firmeneigenen Touch Panel Performance Tester basierenden Messungen wurden mit einem Roboterarm durchgeführt, der Positionen auf dem Bildschirm punktgenau ansteuern kann. Diese Werte wurden im Anschluss mit den tatsächlich von der Smartphone-Software erfassten Pixeln verglichen.

Die Messergebnisse legen nahe, dass die Touch-Bildschirme von iPhone 5S und iPhone 5C beachtliche Fehler hervorgerufen hätten. Im Gegensatz dazu hätte das Galaxy S3 von Samsung in der Bildschirmmitte besonders genaue Erfassungen geliefert, nur zum Rand hin nahmen auch die Fehler zu.

Vergleichstest: Die besten Smartphones mit Quad-Core-CPU

Auch bei der Genauigkeit der Tastatureingaben lag das Samsung-Smartphone vorn. Entsprechend würden die Fehler bei Texten deutlich geringer ausfallen. Das aktuelle Samsung-Flaggschiff Galaxy S4 musste nicht in der Studie antreten.

Mit dem iPhone 5s bringt Apple sein neustes Smartphone-Flaggschiff auf den Markt. Rein äußerlich unterscheidet es sich zwar kaum von seinem Vorgänger, aber Apple hat sein neues iPhone-Modell im Inneren optimiert. So ist nun der neuer A7-Chip mit 64 Bit verbaut. Außerdem kommt eine verbesserte Kamera, das runderneuerte iOS 7 und als besonderes Feature ein Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Ob das iPhone 5s damit überzeugen kann, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1856020