1668571

Galaxy Note 3 mit 6,3-Zoll-Bildschirm und Acht-Kern-Prozessor?

17.01.2013 | 19:05 Uhr |

Der Nachfolger zu Samsungs Galaxy Note 2 könnte mit seinem mutmaßlichen 6,3-Zoll-Bildschirm in Tablet-Gefilde vordringen und soll vom neuen Exynos-5-Octa-Prozessor angetrieben werden.

Mutmaßungen um einen Galaxy-Note-2 -Nachfolger gibt es bereits seit einigen Wochen. Eine offizielle Ankündigung seitens Samsung steht bislang jedoch noch aus. Die Korean Times und das IT-Magazin SamMobile wollen heute neue Technik-Details erfahren haben und fachen die Gerüchte-Küche von neuem an.

So soll das der Mix aus Smartphone und Tablet-PC eine Bildschirm-Diagonale von ganzen 6,3 Zoll bieten, womit sich das Phablet schon fast an Googles Nexus 7 annähert. Unter der Haube werkelt den Gerüchten zufolge der neue Exynos-5-Okta-Prozessor von Samsung. Die neue Super-CPU verfügt über acht Kerne. Vier von ihnen sind auf durchschnittliche Rechen-Anforderungen ausgelegt, die übrigen vier schalten sich bei hungrigen Anwendungen wie Spielen zu. Mit der neuen Architektur will Samsung für eine ausgezeichnete Performance bei Multi-Tasking-Anwendungen, HD-Videos und Gaming sorgen.

Die besten Android-Handys mit XXL-Display

Mit der Vorstellung des Galaxy Note 3 rechnen Branchen-Experten auf der Internationalen Funkausstellung (IFA), die vom 6. bis 11. September 2013 in Berlin stattfindet. Wenig später soll das Phablet dann auch im Handel erhältlich sein.

Auf einer aufwendig inszenierten Pressekonferenz im Rahmen der IFA hat Samsung mehrere neue Produkte vorgestellt. Besondere Highlights waren die Galaxy Camera und das Galaxy Note 2. Alle Infos und unseren ersten Eindruck liefern wir Ihnen in diesem Video. Viel Spaß beim Anschauen!

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1668571