1250988

GPS-gestützter ADAC-Pannenruf

11.08.2006 | 15:15 Uhr |

Ab Ende August können Autofahrer mit dem Handy ihren genauen Standort dem ADAC übermitteln.

Der ADAC und der Handynavigations-Hersteller Jentro kündigen einen GPS-gestützten Pannenruf für den Massenmarkt an. Wer unterwegs eine Panne hat, kann mit der Ende August erscheinenden Version 6 der Handynavigationslösung Activepilot auf Tastendruck eine Verbindung zum ADAC-Servicecenter aufbauen. Dabei wird automatisch der über GPS ermittelte Standort übertragen.

Ergänzend zur Pannenrufortung kann der Anwender auf Tastendruck auch eine kostenpflichtige Verbindung zu ADAC-Experten herstellen und sich Infos zu freien Parkplätzen, Routenwahl, Mautgebühren, Einreisebestimmungen oder Wetter holen. Activepilot ist mit rund 100 Handymodellen kompatibel. Die Preise für die Navigationslösung beginnen bei 100 Euro.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250988