2522994

GMX & Web.de kündigen Briefe jetzt vorab an

27.07.2020 | 00:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Web.de- und GMX-Nutzer können sich jetzt per Mail über eintreffende Briefpost vorab informieren lassen.

Mit der Briefankündigung starten Deutschlands E-Mail-Anbieter GMX und Web.de einen neuen Service in Kooperation mit der Deutschen Post. Registrierte Nutzer können sich vorab per E-Mail über eingehende Briefpost informieren lassen. Der neue Service ist kostenfrei und kann ab dem 27. Juli 2020 auf Wunsch von allen 34 Millionen GMX- und Web.de-Nutzern direkt in den Einstellungen des eigenen E-Mail-Kontos aktiviert werden.

Im Anhang der Benachrichtigungs-E-Mail an den GMX- oder Web.de-Nutzer wird ein Foto des Briefumschlags mitgesendet. So sind die Nutzer jederzeit im Web und in den Smartphone-Apps von Web.de und GMX darüber informiert, welche Post sie erhalten.

Anmeldung in zwei Schritten

Voraussetzung für die Nutzung der Briefankündigung ist die ausdrückliche Einwilligung des Nutzers. Gehen Sie dazu auf Web.de/brief beziehungsweise auf gmx.de/brief und melden Sie sich dort mit ihren Web.de- oder GMX-Logindaten an. Dabei bestätigen Sie noch einmal Ihre Postanschrift. Web.de erklärt hier die Briefankündigung ausführlich und GMX liefert hier die Erklärungen.

Zur Verifizierung versendet die Deutsche Post anschließend einen Brief mit einem Bestätigungscode an diese Adresse. Durch Scannen des darin enthaltenen QR-Codes oder per manueller Eingabe des zwölfstelligen Bestätigungscodes im E-Mail-Postfach kann der Nutzer im zweiten Schritt seine Adresse bestätigen und den Registrierungsprozess so abschließen.

Für den Nutzer sind Briefankündigungen an der Einblendung des E-Mail-Siegels von Web.de bzw. GMX sowie am Marken-Logo der Deutschen Post eindeutig erkennbar.
Vergrößern Für den Nutzer sind Briefankündigungen an der Einblendung des E-Mail-Siegels von Web.de bzw. GMX sowie am Marken-Logo der Deutschen Post eindeutig erkennbar.
© Web.de/GMX

Die Fotos der Briefpost entstehen automatisiert unter Einhaltung der deutschen Datenschutz-und Sicherheitsstandards in den Sortierzentren der Deutschen Post. Eine Verzögerung soll durch das Anfertigen der Aufnahmen nicht stattfinden, die Briefe bleiben laut Web.de/GMX im Sortierprozess und werden wie gewohnt an die Hausanschrift des Empfängers zugestellt. Einmal erstellte Briefumschlagfotos werden nach dem Versand an die Empfänger aus den Systemen der Deutschen Post gelöscht.

Alle Briefankündigungen werden von der Deutschen Post elektronisch signiert. Web.de und GMX prüfen diese Signatur und wollen so sicherstellen, dass die E-Mails wirklich von der Deutschen Post versandt werden. Für den Nutzer sind Briefankündigungen an der Einblendung des E-Mail-Siegels von Web.de bzw. GMX sowie am Marken-Logo der Deutschen Post eindeutig erkennbar.

Die elektronische Übertragung der Daten zwischen Deutscher Post und den E-Mail-Postfächern der Nutzer von GMX und Web.de ist mit einer durchgehenden Transportverschlüsselung geschützt. Die Erhebung und Verarbeitung aller Daten erfolgt laut Web.de/GMX in abgesicherten IT-Systemen und deutschen Rechenzentren.Die gesamte Datenverarbeitungskette erfülle die Anforderungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung

Im kommenden Jahr sollen GMX und Web.de Nutzer zusätzlich die Möglichkeit erhalten, digitale Kopien auch der Briefinhalte per sicherer E-Mail zu empfangen. So lassen sich eingehende Briefe schon am PC oder auf dem Smartphone lesen, bevor sie physisch im Briefkasten zugestellt werden. Für diesen Service ist die Teilnahme der jeweiligen Briefversender sowie die explizite Einwilligung des Nutzers Voraussetzung.

PC-WELT Marktplatz

2522994