2549865

GIMP wird 25: Gratis-Bildbearbeitung für Hartgesottene

23.11.2020 | 09:28 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Happy Birthday: GIMP, eines der Urgesteine der Open-Source-Welt, feiert seinen 25. Geburtstag.

Vor etwas über 25 Jahren, am 21. November 1995, stellte der damalige Universität-Berkeley-Student und Programmierer Peter Mattis in verschiedenen Newsgroups ein Programm namens „The GIMP“ für Linux 1.2.13, Solaris 2.4, HPUX 9.05 und SGI IRIX vor: „The General Image Manipulation Program“. Seitdem ist GIMP - der Name steht mittlerweile für "GNU Image Manipulation Program“ - zu einer durchaus leistungsfähigen Bildbearbeitung gereift, die gern als Alternative zu Adobe Photoshop genannt wird. Die Gratis-Bildbearbeitung heißt übrigens mittlerweile statt „The GIMP“ nur noch „GIMP“.

GIMP bietet nicht nur eine Vielzahl von Funktionen zur Bildmanipulation, sondern steht vor allem für alle großen PC-Betriebssystem-Plattformen zur Verfügung. Sie können also die Bearbeitung eines komplexen Bildes unter Windows starten, auf einem Linux-Rechner fortsetzen und schließlich auf einem Mac fertigstellen (obwohl letzterer eigentlich der "natürliche Lebensraum" von Adobe Photoshop ist). Die Windows-Version wiederum kämpfte zwar anfangs mit Stabilitätsproblemen, doch sind diese längst gelöst. Obendrein ist GIMP vollkommen kostenlos.

Allerdings ist GIMP eines nicht: intuitiv bedienbar - obwohl gerade das Mattis in seinem oben zitierten Posting verspricht. Ganz im Gegenteil erfordert GIMP viel Einarbeitungszeit, ganz anders als beispielsweise paint.net, das man von der ersten Minute an ohne Handbuch-Lektüre nutzen kann. Erste Hilfestellung finden Sie in unserem Ratgeber Gimp für Einsteiger: Tutorial für die Gratis-Bildbearbeitung. Nach dessen Lektüre bleibt Ihnen dann nur noch üben, üben und nochmals üben.

Gimp.org erinnert an das Jubiläum mit einem kleinen Hinweis auf seiner Webseite. Und mit dem entwaffnend ehrlichen Zusatz, dass es derzeit keine großen News gäbe, um an diesen Jahrestag zu erinnern.

Falls Sie für Windows eine kostenlose, umfangreiche und besonders leicht bedienbare Bildbearbeitung suchen, dann ist paint.net auf jeden Fall einen Blick wert: Download paint.net .

Die besten kostenlosen Photoshop-Alternativen

40 geniale Gratis-Tools für Bildbearbeitung

Die besten Bildbearbeitungs-Apps für Android



PC-WELT Marktplatz

2549865