2017730

Für Bastler: Android Lollipop für ältere Smartphones

10.11.2014 | 12:15 Uhr |

Bastelfreudige Besitzer von älteren Android-Geräten können auch selbst auf Android 5.0 Lollipop upgraden. Hier gibt es die Infos.

Die meisten Smartphone-Hersteller haben für aktuelle Android-Geräte bereits Updates auf Android 5.0 Lollipop angekündigt. Wer nicht so lange warten möchte oder ein älteres Android-Smartphone besitzt, der wird im Forum von XDA Developers fündig.

Hier haben Forumsnutzer eigene Lollipop-Versionen für gängige Android-Smartphones gebastelt. Diese basieren auf dem Android Open Source Project. Daher sind auch die meisten offiziellen Google-Apps nicht enthalten und es können Bugs auftauchen. Sie richten sich außerdem an erfahrene Nutzer. Generell erfolgt das Aufspielen der Lollipop-Version auf eigene Gefahr. Wer nicht weiß, was er tut, sollte lieber die Finger davon lassen. Zumal für einige Geräte ohnehin über kurz oder lang ein offizielles Android-5.0-Update veröffentlicht werden soll.

Eine Auswahl der verfügbaren selbst gebastelten Lollipop-Updates auf XDA Developers:

Mit dem Nexus 9 bringt Google beziehungsweise der Hersteller HTC das erste Android-Tablet mit 64-Bit-CPU und Android 5 Lollipop auf den Markt. Der Prozessor Nvidia Tegra K1 taktet mit 2,3 GHz und wird von 2 GB RAM unterstützt. Das 8,9-Zoll-Display löst mit 2048x1536 Pixeln auf. Der Preis startet bei 389 Euro, für die teuerste Version werden 559 Euro fällig. Wir packen das Gerät in diesem Video aus und schildern unseren ersten Eindruck.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2017730