195690

Für Übertakter, aber auch Energiesparer ideal

19.11.2004 | 15:31 Uhr | Michael Schmelzle

Die Aopen-Platine erlaubt es, den Systemtakt von 100 bis 400 Megahertz frei in 1-Megahertz-Schritten einzustellen. Übertakter haben also leichtes Spiel. Wir konnten unsere Pentium-M-CPUs problemlos um 15 bis 25 Prozent hochjubeln. Die Kernspannung lässt sich leider nicht erhöhen, sondern nur senken. Genial: Über die beiden Option können Sie den CPU-Takt und die Kernspannung im Energiesparmodus Speedstep individuell festlegen.

Neben Aopen bietet derzeit nur DFI mit dem 855GME-MGF ein weiteres Desktop-Board für den Pentium M an. Andere Hauptplatinenhersteller haben aber auch schon Pentium-M-Boards in der Mache. Shuttle will sogar in Kürze einen Barebone für den Pentium M vorstellen - ein Leckerbissen für LAN-Party-Spieler.

PC-WELT Marktplatz

195690