166664

Für Heimanwender

21.05.2004 | 09:35 Uhr |

An Anwender im Home Office und Multimedia-Nutzer adressiert Toshiba die Satellite-Modelle "A50-452", "A50-502" und "A50-402". Das A50-452 ist mit einer Pentium-M-CPU (1,5 Gigahertz) sowie Centrino-Mobiltechnologie (Wireless LAN 802.11b/g) ausgestattet. Im Gehäuse stecken 512 Megabyte RAM, eine 60-Gigabyte-Festplatte sowie ein DVD-Laufwerk, das die Formate -R, +R, -RW, +RW sowie CD-R/RW lesend und schreibend beherrscht. Das 15-Zoll große TFT-Display des 1600 Euro teuren Geräts liefert eine Auflösung von 1025 mal 768 Bildpunkten.

100 Euro billiger ist das "A50-502". Abstriche gegenüber dem A50-452 muss der Anwender beim Hauptspeicher (256 Megabyte), bei der Festplatte (40 Gigabyte) und beim DVD-Laufwerk machen, mit dem sich nur die Formate DVD-R und CD-R/RW brennen lassen. Als Grafik-Chip kommt in beiden Modellen der "855 GME" von Intel mit 64 Megabyte Speicher zum Einsatz.

Das A50-402 ist ab 1300 Euro zu haben, bietet dafür jedoch nur einen Celeron-M-Prozessor mit 1,3-Gigahertz-Taktung, 256 Megabyte RAM und eine 40-Gigabyte-Festplatte. Außerdem spendiert Toshiba dem Gerät lediglich ein DVD-ROM/CD-RW-Combolaufwerk und den Grafikchip "852 GM" von Intel mit 64 Megabyte Speicher.

Toshiba entwickelt 100-Gigabyte-Festplatte für Notebooks (PC-WELT Online, 23.04.2004)

PC-WELT Marktplatz

166664