Channel Header
107900

Fünf Programme gingen k.o.

05.04.2002 | 15:15 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Für jedes einzelne Dialerschutzprogramm fand ein eigener Testdurchgang statt. Pro Test war immer nur eines der getesteten Programme auf dem Rechner installiert. Der Dialer verhielt sich juristisch korrekt, wies also auf die Kosten hin, legte keinen Eintrag in der Registrierdatenbank von Windows an und richtete auch keine neue DFÜ-Verbindung ein.

Doch wirklich interessant ist die Vorgehensweise des Dialers gegen die Schutzprogramme. "0190 Alarm 3.0", "SmartSurfer 2.30" und "YAW 1.0" werden aus dem Speicher des Rechners entfernt und sind somit wirkungslos. "Download-Speed 1.25" und "Connection Watch 2.0" bleiben im Speicher, geben jedoch keine Warnung aus. Diese fünf Programme haben sich somit in diesem Fall als wirkungslos erwiesen. Nur der "0190 Warner 2.11" warnt als einziger vor dem Dialer und bleibt auch weiterhin im Speicher des PCs. Damit ist "0190 Warner 2.11" das einzige Schutzprogramm, dass diesem Dialer Widerstand leisten kann. Auch "YAW Betaversion 3.0", der Nachfolger von YAW 1.0, konnte noch nicht überzeugen. Zwar erscheint kurz eine Warnung, doch wird diese zusammen mit dem Programm schnell beendet. In der Endversion von "YAW 3.0" soll dies aber nicht mehr der Fall sein.

Den vollständigen Test finden Sie hier.

Achtung: Jobsuche führt zu Dialerfalle (PC-WELT Online, 04.04.2002)

Endlich: 0190-Dialer sollen transparent werden (PC-WELT Online, 28.03.2002)

Sven Bomwollen kommt - mit Dialer (PC-WELT Online, 26.03.2002)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
107900