2427339

Frontier: AMD und Cray bauen weltweit schnellsten Supercomputer

08.05.2019 | 15:04 Uhr | Denise Bergert

2021 soll das AMD-basierte Frontier-System mit 1,5 Exaflops die Top100 der schnellsten Supercomputer weltweit anführen.

In zwei Jahren soll im Oak Ridge National Laboratory (ORNL) im US-Bundesstaat Tennessee der schnellste Supercomputer der Welt stehen. Das Frontier getaufte System wird vom US-amerikanischen Department of Energy finanziert und soll eine Rechenleistung von 1,5 Exaflops bieten. Im Frontier verbaut der Supercomputer-Spezialist Cray speziell optimierte Epic-CPUS mit Zen-2- oder Zen-3-Kernen und vier Radeon-Instinct-Beschleuniger für jede CPU. Ebenfalls an Bord ist AMDs Interconnect Infinity Fabric. Die Technik wird aktuell in Zen-Prozessoren integriert und koppelt zwei Epycs zu einem Zwei-Prozessor-System oder mehreren Kern-Gruppen intern.

Ebenfalls von Cray gebaut wird der auf Nvidia-Hardware basierende Supercomputer Aurora. Das bislang als erster „1-Exaflop-Supercomputer“ gehandelte Rechenmonster wird ebenfalls vom US-amerikanischen Energieministerium finanziert und soll auch 2021 an den Start gehen. Der Aurora basiert auf Xeon-SP- und Xe-Chips von Hersteller Intel. Konkurrenz bekommen die beiden Systeme vom Tianhe-3 aus China und dem Post-K aus Japan.

PC-WELT Marktplatz

2427339