2555883

Fritzbox 7490, 7590: Labor-Firmware bringt Verbesserungen

15.12.2020 | 10:29 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Für die beliebten Fritzbox-Modelle 7490 und 7590 gibt es eine neue Labor-Firmware. Die Neuerungen.

AVM liefert eine neue Laborversion von Fritz OS für die beiden beliebten Fritzbox-Modelle Fritz Box 7590 (Version: 07.24-84707) und Fritz Box 7490 (Version: 07.24-84706) aus. Mit der neuen Firmware dürfen experimentierfreudige Nutzer eine Reihe von neuen Funktionen ausprobieren, die laut Angaben von AVM für mehr Leistung, Komfort und Sicherheit im Heimnetz sorgen.

Zu den neuen Funktionen von Fritz OS 7.24 gehört unter anderem der neue Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen auf Fritz-Fon-Geräten. Für ungestörtes Arbeiten im Homeoffice sorgt die neue Geräte-Priorisierung, mittels der ein Netzwerkgerät vor allen anderen bevorzugt wird. Der Faxfunktion wurde ein Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten hinzugefügt. Den System-Funktionen wurde eine Datensicherung für den internen Speicher hinzugefügt, durch die Klingeltöne, Bilder und Sprachnachrichten gesichert werden können. Alle Neuerungen und Verbesserungen finden Sie im Download der Labor-Firmware in der Text-Datei infolab.txt.

Auf dieser Download-Seite finden Sie ausführliche Informationen zur Installation der Vorabversionen. AVM weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine Beta-Version handelt, deren Installation zu Problemen führen könne. Ein Support wird nicht gewährt, ebenso keine Haftung für etwaige Schäden nach Verwendung der Vorabversion.

Die wichtigsten Neuerungen/Verbesserungen von FritzOS 7.24-84706/84707 im Vergleich zur Vorgänger-Labor-Version:

Internet:

  • Behoben: Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion

  • Behoben: Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet

Heimnetz:

  • Verbesserung: Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt

  • Verbesserung: Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde

  • Änderung: Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe ("USB/Speicher") unverändert

USB:

  • Verbesserung: Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden

  • Behoben: SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung

System:

  • Änderung: Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt

  • Änderung: Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche "nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort" eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen "fritz" und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus.

Die besten Tipps & Tricks zur Fritzbox

PC-WELT Marktplatz

2555883