2586675

Fritz OS 7.27 für weitere Fritzboxen erschienen: Das bringt das Update

14.05.2021 | 12:40 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

AVM hat Fritz OS 7.27 für drei weitere Fritzbox-Modelle veröffentlicht. Das bringt das Update und so installieren Sie es.

AVM hat für drei weitere Fritzbox-Modelle Fritz OS 7.27 als Wartungsupdate veröffentlicht. Fritz OS 7.27 steht demnach nun auch für diese drei Fritz!Boxen zur Verfügung:

  • Fritzbox 6490 Cable

  • Fritzbox 6590 Cable

  • Fritzbox 7530

Sie installieren das Update über die im Webfrontend der Fritzbox vorhandene Updatefunktion. Wichtig : Falls Sie Ihre Fritzbox nicht selbst gekauft haben, sondern diese von Ihrem Provider zur Verfügung gestellt bekommen haben, dann kann es sein, dass Ihnen das neue Fritz OS 7.27 noch nicht als Update angezeigt wird. Das dürfte vor allem bei vielen Kabel-Boxen der Fall sein.

Das Update auf Fritz OS 7.27 bringt den drei Fritzbox-Modellen keine neuen Funktionen, sondern behebt Fehler der bereits vorhandenen Fritz-OS-Version beziehungsweise verbessert darin bereits vorhandene Funktionen. Hier die Neuerungen im Überblick:

Für die Fritzbox 7530 nennt das Changelog diese Verbesserungen:

Internet:

  • Verbesserung Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern (EasySupport) bei Verbindung über
WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem

  • Behoben VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab

  • Behoben Unter Umständen konnte über VPN nicht auf WLAN-Geräte im Heimnetz zugegriffen werden

WLAN:

  • Verbesserung Stabilität angehoben

  • Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack")

  • Behoben Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von "WPA2+WPA3" auf "unverschlüsselt" behoben

  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig

  • Behoben Die Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite "WLAN / Funkkanal")

Telefonie:

  • Änderung Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google

  • Behoben Bei Nutzung der Business-Telefonieplattform "Telekom CompanyFlex" wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Bedienoberfläche u.U. nicht mehr registriert

  • Behoben Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

  • Behoben Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer

  • Behoben Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

  • Behoben Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an der FRITZ!Box kommen

  • Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

DECT:

  • Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...)

System:

  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz"

  • Behoben Auf der Benutzeroberfläche konnte teilweise der Code des Google Authenticators nicht eingegeben werden

Bei der Fritzbox 6490 Cable gibt es laut den Releasenotes wiederum diese Verbesserungen und Korrekturen:

WLAN:

  • Verbesserung Stabilität angehoben

  • Behoben Die Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite "WLAN / Funkkanal“)

  • Behoben Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von "WPA2+WPA3" auf "unverschlüsselt" behoben

  • Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack")

  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig

Telefonie:

  • Änderung Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google

  • Behoben Bei Nutzung der Business-Telefonieplattform "Telekom CompanyFlex" wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Bedienoberfläche u.U. nicht mehr registriert

  • Behoben Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

  • Behoben Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer

  • Behoben Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

  • Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

DECT:

  • Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...)

System:

  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz"

  • Behoben Auf der Benutzeroberfläche konnte teilweise der Code des Google Authenticators nicht eingegeben werden

DVB-C:

  • Verbesserung Automatisch startender Sendersuchlauf bei Aktivierung der DVB-C Funktion

Für die Fritz Box 6590 Cable wiederum finden Sie das Changelog mit allen Verbesserungen hier :

WLAN:

  • Verbesserung Stabilität angehoben

  • Behoben Die Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite "WLAN / Funkkanal“)

  • Behoben Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von "WPA2+WPA3" auf "unverschlüsselt" behoben

  • Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack")

  • Behoben Paketverluste im Repeater Mode behoben

  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig

Telefonie:

  • Änderung Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google

  • Behoben Bei Nutzung der Business-Telefonieplattform "Telekom CompanyFlex" wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Bedienoberfläche u.U. nicht mehr registriert

  • Behoben Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

  • Behoben Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer

  • Behoben Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war

  • Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

DECT:

  • Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...)

System:

  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz"

  • Behoben Auf der Benutzeroberfläche konnte teilweise der Code des Google Authenticators nicht eingegeben werden

DVB-C:

  • Verbesserung Automatisch startender Sendersuchlauf bei Aktivierung der DVB-C Funktion

Bereits vor einigen Tagen war Fritz OS 7.27 für die Fritzbox 7590 als Wartungsupdate erschienen.

Anders als bei einer Laborversion empfiehlt sich die zeitnahe Installation einer finalen Version wie Fritz OS 7.27.

PC-WELT Marktplatz

2586675