2244393

Französische Arbeiter dürfen Mails nach Feierabend ignorieren

03.01.2017 | 16:33 Uhr |

Ein neues Gesetz soll Angestellte in Frankreich stärken und Erkrankungen wie Burnout reduzieren.

Die Erreichbarkeit von Mitarbeitern endet oft nicht mit dem Feierabend. Auch später sollen Angestellte im Idealfall noch erreichbar sein. Gegen diese Belastung der Arbeitnehmer geht die französische Regierung nun mit einem Gesetz vor. Ab 2017 dürfen Mitarbeiter berufliche Kommunikation in der Freizeit ignorieren, wenn ihr Betrieb über 50 Angestellte beschäftigt.

Grund für das neue Gesetz war eine Studie, die die berufliche Erreichbarkeit nach Feierabend und am Wochenende für einen Anstieg von Erkrankungen wie Burnout oder Depressionen verantwortlich macht. 

In Deutschland sind nach einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom über zwei Drittel der Berufstätigen über die Weihnachtsfeiertage dienstlich erreichbar gewesen. Dieser Wert sinkt jedoch langsam, noch vor zwei Jahren waren 76 Prozent über den Jahreswechsel für ihren Chef erreichbar.

Die 8 besten Android-Apps zur Entspannung

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2244393