2445959

Fortnite-Star "Ninja” streamt künftig auf Mixer

02.08.2019 | 10:19 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der bekannte Twitch-Streamer "Ninja" verlässt die Streaming-Plattform Twitch und wird auf einer anderen Plattform aktiv sein.

Auf Twitch wurde der Streamer Tyler "Ninja" Blevins binnen kürzester Zeit aufgrund seines Könnens zu einem Star und verdiente auch sehr, sehr gutes Geld mit seinen Streams. Seine Karriere auf Twitch hat Ninja nun aber beendet - in einem kurzen Tweet plus Video teilt er mit, dass er künftig exklusiv auf Mixer seine Fortnite-Partien streamen wird. Mixer ist die Video-Streamingplattform von Microsoft, während Twitch von Amazon betrieben wird.

Das hochwertig produzierte Ankündigungsvideo von Ninja in Form einer Pressekonferenz wurde innerhalb von nur wenigen Stunden bereits über 7,8 Millionen Mal angeschaut. Ein Indiz dafür, wie beliebt Ninja weiterhin in der Fortnite-Community ist... und welchen Coup Microsoft für seine Mixer-Plattform da gelandet hat.

Die Frage, wie der Wechsel der Plattform seine Fähigkeiten verändern werde, beantwortet Ninja in dem Clip mit: "Gar nicht, ich bleibe ich und wechsle nur die Plattform". Außerdem erklärt Ninja, dass ihn der Wechsel zu Mixer dabei helfen werde, wieder zu seinen Wurzeln zu finden und ihn wieder daran erinnern werde, warum er seine Liebe zum Streaming gefunden habe. Platz für Schleichwerbung ist ebenfalls in dem Video: Ein Kühlschrank mit Getränken seines Sponsors ist zu sehen.

Der Kanal von Ninja ist bereits über mixer.com/ninja erreichbar. Obwohl noch kein einziger Stream übertragen wurde, gab es bereits über hundertausende Aufrufe des Kanals. Über 220.000 Mixer-Nutzer folgen dem Kanal und im Chat warten hunderte Fans auf einen ersten Stream. Diesen ersten Stream auf Mixer wird es dann am Freitagabend geben.

Microsoft hatte die Video-Streaming-Plattform Beam im August 2016 übernommen und dann im Mai 2017 in Mixer umbenannt. Gamer auf der Xbox One und Windows 10 können einfach ihre Spiele-Sessions auf Mixer streamen - ebenso natürlich auch auf Twitch oder Youtube. Auf der Xbox One wird Mixer aber besonders prominent in den Mittelpunkt gerückt. Im Gegensatz zu Twitch hat Mixer allerdings bisher keine allzu prominenten Streamer und damit auch noch nicht so hohe Aufmerksamkeit. Das könnte sich jetzt mit der Verpflichtung von Ninja ändern.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2445959