2440550

Fortnite-Spieler drohen zwei Jahre Gefängnis

09.07.2019 | 15:09 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Einem Fortnite-Spieler drohen bis zu zwei Jahre Gefängnis. Er hatte während einer laufenden Twitch-Übertragung seine schwangere Freundin verprügelt.

Ein 26 Jahre alter Spieler aus Sydney spielte im Dezember 2018 Fortnite – der Spieler war unter dem Pseudonym Mr. Dead Moth bekannt. Während des Spiels forderte ihn seine schwangere Freundin dazu auf das Spiel Fornite zu beenden, um gemeinsam mit seiner Freundin und den beiden Kindern zu essen. Doch der Gamer dachte nicht daran und schlug seine Freundin. Das eingeschaltete Mikrofon übertrug den Streit prompt via Twitch.

Denn der Fortnite-Besessene streamte sein Spiel live via Twitch. Deshalb konnten Zuhörer rund um den Globus den Streit zumindest akustisch folgen – der Streit ereignete sich außerhalb des Bereichs, den die Webcam übertrug. Die Twitch-Hörer konnten also die Schreie der Freundin hören. Sie hörten zudem, wie die Freundin weinte und sie hörten, wie die Freundin schrie, dass er sie ins Gesicht geschlagen habe. Ein „watschendes“ Geräusch soll man ebenfalls über Twitch gehört haben. Das Video zeigt den Vorfall.

Der Angeklagte gab zu, dass er seine Freundin ins Gesicht geschlagen und sie auf den Boden gepresst habe, nachdem sie Gegenstände nach ihm und seinem Computer geworfen habe. Die beiden kleinen Kinder wurden Zeugen des Vorfalls. Ein anderer Twitch-Nutzer informierte die Polizei.
 
Twitch hat den Spieler bereits von seiner Plattform verbannt. Der Fortnite-Spieler bekannte sich jetzt vor Gericht schuldig und bereute seine Tat. Das Gericht fällt am 26. August 2019 sein Urteil. Dem schlagenden Twitch-Streamer und Fortnite-Spieler drohen zwei Jahre Gefängnis, wie ABC berichtet.

PC-WELT Marktplatz

2440550