2436933

Fortnite: Epic Games streicht DirectX-9-Support

24.06.2019 | 15:30 Uhr | Michael Söldner

Ab August ist für das Spielen von Fortnite zwingend eine Grafikeinheit mit Unterstützung von DirectX 11 nötig.

Das beliebte Multiplayer-Spiel Fortnite könnte mit dem Start der Season 10 bei einigen Spielern für eine böse Überraschung sorgen: Hersteller Epic Games streicht die Unterstützung für DirectX 9. Künftig ist für PC-Spieler eine Grafikkarte mit DirectX 11 Grundvoraussetzung. Wer Fortnite auf einem betagten Laptop spielt, könnte ab dem 1. August eine Fehlermeldung zu sehen bekommen. Laut Hersteller reicht jedoch schon ein in vielen Prozessoren verbauter Grafikchip für Fortnite aus. Grundvoraussetzung ist eine Intel HD 4000 Grafikeinheit, empfohlen wird jedoch mindestens eine Geforce GTX 660 oder AMD Radeon HD 7870. Dazu muss mindestens die 64-Bit-Version von Windows 7 auf dem Rechner installiert sein.

Hersteller Epic Games begründet diesen Schritt damit, dass Fortnite mit DirectX 11 einfacher zu optimieren sei. Als Voraussetzung wurde die Schnittstelle schon lange in den Spieleigenschaften gelistet, ab August wird sie obligatorisch. Ob damit auch die Grafik des Spiels verbessert wird, bleibt unklar. Die Bereitstellung einer Version für DirectX 9 scheint Epic Games zu viel Arbeit gemacht zu haben. Fortnite-Fans sollten zudem die vom 26. bis 28. Juli stattfindende Weltmeisterschaft im Auge behalten. In New York spielen die Profis dann um insgesamt 30 Millionen US-Dollar an Preisgeld.

Alte Hardware gezielt aufrüsten und Ihr PC wird fit für aktuelle Software

PC-WELT Marktplatz

2436933