2527724

Fortnite Anti-Apple-Clip - hier können Sie die Parodie sehen

14.08.2020 | 16:29 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In einer Parodie des ikonischen Apple-Clip "1984" holt Epic Games zum Schlag gegen den Giganten aus. Hier gibt es den Clip zu sehen.

Epic Games lässt eine Dauerschleife auf Youtube laufen, in der eine Parodie des 1984-Werbeclips von Apple läuft und läuft und läuft. Aus Protest gegen den - von Epic Games selbst provozierten - Rausschmiss von Fortnite aus dem Apple App-Store, der auch prompt von Epic Games mit einer Klage gegen Apple gekontert wurde.

Anders als im Orginal ist in der Parodie der Konzern Apple der "Big Brother", der die Menschheit unterdrückt. Ein Mann mit angebissenem Apfel-Kopf und Wurm spricht, die Fornite-Heldin zerstört mit einer Waffe (eine bunte Einhorn-Lanze) den großen Bildschirm. . Die Botschaft an die Zuschauer: "#FreeFortnite". Am Ende des Clips folgt dann die Erklärung:

"Epic Games trotz dem App Store Monopol . In der Vergeltung blockiert Apple Fortnite für Milliarden von Geräte. Schließt euch dem Kampf an, um zu stoppen, dass 2020 zu '1984' wird."

Den Clip können Sie hier sehen:

Den Original-Apple-Werbeclip "1984" sehen Sie hier:

Ein überaus clevere Schachzug von Epic Games. In dem Original-Werbeclip von Apple aus dem Jahre 1984 war es der Macintosh, der der Menschheit die Freiheit zurück brachte und das Bild prägte, welches bis heute viele von Apple haben. Nun will Epic Games den zum "Big Brother" mutierten Apple-Konzern bekämpfen.

Millionen Youtube-Nutzer haben den Clip bereits gesehen und der Live-Chat ist gefüllt von Nutzern, die "#FreeFortnite" fordern. Epic Games versucht in dem Kampf gegen Apple (und auch Google) auch die Gamer zur Unterstützung auf seine Seite zu ziehen. Dabei setzt Epic Games bewusst auch auf einen scharfen Ton.

In einem Tweet bezichtigt Epic-Games-Gründer Tim Sweeney sogar Apple der Lüge. Apple behaupte, Epic Games fordere einen besseren Deal. Aber das sei nicht wahr, so Sweeney. Vielmehr kämpfe man nun für eine offene Plattformen und Änderungen bei den Nutzungsbedingungen, von denen alle Entwickler gleichermaßen profitieren würden. "Und es wird ein höllischer Kampf werden", droht Sweeney.

PC-WELT Marktplatz

2527724