2634063

Football-Star wirft Surface zu Boden – so reagiert Microsoft

19.09.2022 | 09:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein bekannter Footballstar hat erneut ein Microsoft-Surface vor laufender Kamera zu Boden geworfen. So reagiert Microsoft und das sagt der Übeltäter.

Update 19.9.2022: Der American-Footballstar Tom Brady ist rückfällig geworden: Er hat erneut ein Microsoft-Surface-Tablet vor laufender Kamera zu Boden geworfen. Das berichtet The Verge. Zuvor hatte er bereits seinen Helm auf das Spielfeld geschleudert. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als ob das Team von Brady verlieren würde. Daher der Ausraster. Doch Bradys Mannschaft konnte das Spiel noch drehen und gewann schließlich.

Panos Panay, bei Microsoft für die Surface-Geräte verantwortlich, kommentierte den erneuten Ausraster von Brady gelassen: "Seien Sie versichert, dass das Surface in Ordnung sein sollte." Ob diese Einschätzung zutrifft, ist unbekannt. es gibt keine Bilder, die das Surface nach dem Wurf zeigen. Brady jedenfalls entschuldigte sich später via Twitter für seinen Surface-Wurf: "Tut mir leid, dass ich das Tablet kaputt gemacht habe, aber ich glaube, das wird wieder ein Twitter-Meme oder so etwas."

Laut der National Football League NFL hat Microsoft die Surface-Tablets speziell für Football-Spiele angepasst, um sicherzustellen, dass sie "dem gelegentlichen Fallenlassen standhalten".

Ob die NFL Brady jetzt tatsächlich eine Geldstrafe aufbrummt, wie es die NFL bei dessen letztem Ausraster Ende 2021 (siehe unten) angekündigt hat, ist unbekannt. Update Ende

Kurz vor Weihnachten ging ein Video viral. Darin sieht man, wie der American-Footballstar Tom Brady live vor laufender Kamera ein Surface-Tablet von Microsoft wegwirft. Dem Tablet bekommt der Wurf nicht besonders gut:

Der Grund für das unfreundliche Verhalten gegenüber dem Microsoft-Gerät: Bradys Mannschaft, die Tampa Bay Buccaneers, verloren Spiel desaströs. Unter dem Wurf-Video standen prompt Kommentare wie: "Das war Bradys bester Wurf". Sogar seriöse US-Medien wie The Verge lästerten auf diese Weise: „Tom Bradys bester Wurf des Abends zerstört Microsoft-Tablet“. Wobei The Verge damals darauf hinwies, dass das nicht das erste Mal war, dass ein Surface-Tablet derart malträtiert wurde.

Doch Brady konzentriert sich nun wieder auf Würfe auf dem Spielfeld. Denn wie der Quarterback jetzt laut The Verge mitgeteilt hat, bekommt er eine Geldstrafe aufgebrummt, wenn er noch einmal ein Tablet auf diese Weise misshandelt. Die NFL, also die US-amerikanische National Football League, habe ihn verwarnt, teilte Brady mit. Deshalb werde er kein weiteres Surface werfen. Würde er das doch noch einmal tun, werde die NFL eine Geldstrafe gegen ihn verhängen. Deshalb habe er sich als Vorsatz für 2022 vorgenommen, kein Gerät mehr durch die Gegend zu werfen.

In der NFL kommen Surface-Tablets in wetterfesten Hüllen seit dem Jahr 2014 zum Einsatz. Natürlich ist es kein Zufall, dass die Wahl auf Microsoft-Geräte fiel, denn dahinter steckt ein mehrere Hundert Millionen US-Dollar schwere Deal. Mit den Tablets werden unter anderem Spielzüge analysiert, wie The Verge schreibt .

Brady ist allerdings ein Wiederholungstäter. In der Vergangenheit misshandelte er bereits mehrmals Surface-Tablets, wie The Verge schreibt .

PC-WELT Marktplatz

2634063