2601580

Flight Simulator: Update 5 bringt Performance-Schub

28.07.2021 | 16:25 Uhr | Michael Söldner

Durch eine bessere Auslastung der Grafikkarte steigt die Performance im Spiel nach dem Update deutlich an.

Bereits Ende Juni hatte Microsoft einen Patch für den „Flight Simulator“ angekündigt, der die Performance deutlich verbessern sollte. Nun ist mit dem Sim-Update 5 die versprochene Aktualisierung erschienen, die das Spiel auf die Versionsnummer 1.18.13.0 anhebt. Durch eine bessere Multi-Core-Unterstützung sowie eine optimierte Nutzung von Speicher und Grafikkarten sollen sich bessere Bildraten einstellen. Zudem will Microsoft die Ladezeiten verkürzt und die durch Nachladen entstandenen Ruckler eliminiert haben.

Der Effekt des Updates scheint sehr groß auszufallen: Laut Gamestar ergeben sich im besten Fall um 70 Prozent höhere Bildraten. Verantwortlich dafür ist eine bessere Auslastung der Grafikkarte. Mit dem Update ist die Grafikkarte nicht mehr nur zur Hälfte ausgelastet, sondern selbst in niedrigen Auflösungen voll eingespannt. Im Test mit einer Geforce RTX 2070 Super im Zusammenspiel mit einem Core i9 9900K und 16 GB RAM ergeben sich in Full HD sehr große Performance-Sprünge: So steigt die Bildrate im Detailgrad „Niedrig“ von 96,1 auf 145,2 fps. Wer auf „Mittel“ spiel kann sich auf einen Anstieg von 86 auf 110,8 fps freuen. In den Einstellungen „Hoch“ und „Ultra“ fällt der Anstieg mit 66,9 auf 90,9 bzw. 54,9 auf 65,3 fps etwas niedriger aus. Wer eine noch schnellere Grafikkarte wie beispielsweise die RTX 3080 verwendet, kann nach dem Update in 4K-Auflösung mit 56,3 fps anstelle von 49,4 fps über die detaillierte Spielwelt fliegen. Die Performance-Steigerung fällt also unerwartet hoch aus. Wer bislang mit Rucklern und niedrigen Bildraten im „Flight Simulator“ zu kämpfen hatte, sollte dem Spiel nach dem Update noch eine Chance geben.

Video: MS Flight Simulator von 1982 bis 2020

PC-WELT Marktplatz

2601580