24354

Flexibilität gewaltig

22.01.2004 | 14:59 Uhr |

Dank der Flexibilität von USB haben Datendiebe zum Kopieren der Dateien immer mehr Geräte zur Verfügung: Angefangen bei USB-Sticks mit Speicherkapazitäten von 16 MB bis 1 GB reicht die Palette über CD/DVD-Brenner bis hin zu Festplatten mit Speicherplatz im dreistelligen Gigabyte-Bereich. Außerdem lassen sich Kartenlesegeräte für die Speicherchips digitaler Kameras sowie Digitalkameras mit USB-Anschluss zum unerlaubten Kopieren von Daten missbrauchen. Eine weitere Gefahr: Geräte, mit denen über die USB-Schnittstelle eine Netzwerkverbindung aufgebaut werden kann. Wird beispielsweise ein USB-Funkadapter für WLANs unbemerkt angebracht, kann von anderen Rechnern aus auf das Betriebssystem zugegriffen und der PC aus der Ferne gesteuert werden.

Eine erste Schutzmaßnahme ist bereits die sorgfältige Konfiguration des PC-BIOS. Ob ein Betriebssystem von einem USB-Gerät gebootet werden kann, wird nämlich hier festgelegt. Darüber hinaus sollte das Betriebssystem so konfiguriert werden, dass ein USB-Netzwerkadapter nur dann angeschlossen werden darf, wenn der Benutzer über die Rechte für einen Verbindungsaufbau mit diesem Gerät verfügt.

Einen ausführliche bericht zu diesem Thema finden Sie übrigens in der morgen erscheinenden Ausgabe 04/2004 der Computerwoche.

PC-WELT Marktplatz

24354