Channel Header
2430238

Firefox-Update beseitigt 21 Schwachstellen

22.05.2019 | 09:16 Uhr | Frank Ziemann

Mit einer Woche Verzug hat Mozilla die neue Firefox-Version 67 freigegeben. Auch Firefox ESR und Tor Browser erhalten Sicherheits-Updates.

Der neue Firefox 67 sollte an sich bereits vor einer Woche erscheinen. Doch das Problem der deaktivierten Add-ons und dessen Lösung band Entwicklerkapazitäten und so musste der Termin verschoben werden. Unter den Neuerungen, die wir Ihnen hier ausführlich vorstellen, sind auch solche, die für mehr Sicherheit und Schutz der Privatsphäre sorgen sollen.

Die Mozilla-Entwickler haben in Firefox 67 mindestens 21 Sicherheitslücken geschlossen. Im Sicherheitsbericht MFSA2019-13 führt Mozilla 19 Schwachstellen auf, die durch externe Sicherheitsforscher entdeckt und gemeldet worden sind. Keine dieser Lücken ist als kritisch eingestuft, obwohl mehrere einen ausnutzbaren Programmabsturz zur Folge haben können.

Die beiden letzten Einträge der Sicherheitsberichts fassen Sicherheitslücken zusammen, die Mozilla-intern entdeckt worden sind. Zu deren Anzahl und Ausmaß macht Mozilla wie immer keine näheren Angaben, stuft sie jedoch pauschal als kritisch ein. Demnach können einige dieser Lücken ausgenutzt werden, um beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen.

Auch in Firefox ESR 60.7.0 (Extended Support Release) haben die Entwickler diejenigen der vorgenannten Schwachstellen beseitigt, die bereits in Firefox ESR bis Version 60.6.3 enthalten sind. Davon wiederum profitiert auch der Tor Browser , dessen neue Version 8.5 auf Firefox ESR 60.7.0 basiert. Mehr zum neuen Tor Browser, der nun auch für Android erhältlich ist, lesen Sie in einem separaten Artikel.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2430238