2243571

Firefox-Support für Windows XP und Vista endet

27.12.2016 | 15:30 Uhr |

Mozilla bringt ab März 2017 keine neuen Funktionen für Firefox auf Windows-XP- und Vista-PCs. Frühestens ab September 2017 gibt es auch keine Sicherheits-Updates mehr.

Wer immer noch Firefox auf Rechnern mit Windows XP oder Windows Vista für Surf-Ausflüge in die Weiten des Internets verwendet, der bekommt ab März 2017 zumindest keine neuen Firefox-Funktionen mehr hinzu. Denn ab März 2017 stellt Mozilla.org keine Feature-Updates von Firefox für Windows XP und Windows Vista mehr bereit. Die entsprechenden Nutzer migriert Mozilla dann auf die ESR-Version von Firefox, wie Mozilla-Repräsentant Sören Hentzschel schreibt.

Firefox 52 wird letztes Feature-Upate

Damit wird der bis März 2017 erscheinende Firefox 52 das letzte Feature-Update für Nutzer von Windows XP und Windows Vista sein. Am 7. März 2017 soll Firefox 52 nach dem aktuellen Stand der Planung erscheinen.

Sicherheits-Updates bis 9/2017

Neu entdeckte Sicherheitslücken schließt Mozilla dagegen noch etwas länger in Firefox für Windows XP und Windows Vista. Bis mindestens September 2017 will Mozilla.org für Firefox auf XP- und Vista-Systemen Sicherheits-Updates bereitstellen. Mitte 2017 will Mozilla basierend auf den dann vorliegenden Nutzerzahlen von Windows XP und Windows Vista den Zeitpunkt nennen, zu dem Mozilla jeglichen Support für Firefox auf XP und Vista einstellt.

Microsoft stellt seit April 2014 keine Sicherheits-Updates für Windows XP mehr bereit. Für Windows Vista wird Microsoft den Support ab April 2017 einstellen.

Google hat für den Browser Chrome den Support für XP und Vista bereits komplett eingestellt.




0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2243571