260875

Firefox-Abstürze nerven

05.08.2010 | 14:20 Uhr | Benjamin Schischka

Absturz
Vergrößern Absturz
© 2014

Zugegeben, Mozillas Firefox stürzt selten ab. Doch wenn eine Webseite einen Tab zum Absturz bringt, reißt dieser Tab den ganzen Browser mit. Denn Firefox läuft als ein Prozess - überzeugen Sie sich im Taskmanager selbst davon: Strg + Shift + Esc. Auch andere Browser laufen als ein Prozess, etwa Opera.

Googles Chrome verfolgt ein anderes, nervenschonendes Konzept: Jeder Tab ist ein eigener Prozess. Stürzt ein Tab ab, reißt er nicht gleich den kompletten Browser mit. Außerdem läuft jeder Tab anders als bei Firefox in einer weitgehend abgeschotteten Sandbox. Dadurch wird es für Schadcode deutlich schwieriger ins System zu gelangen.

PC-WELT Marktplatz

260875