2589978

Firefox 89.0.1 behebt Fehler und schließt Sicherheitslücke

17.06.2021 | 10:03 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Firefox 89.0.1 wird an die Nutzer ausgeliefert. Damit beheben die Entwickler diverse Fehler und schließen eine Lücke.

Update, 17.6.2021: Mozilla liefert für Firefox 89 das Update auf Firefox 89.0.1 aus. Damit werden vor allem diverse Bugs behoben, die sich in der Anfang Juni erschienen Version 89 (siehe weiter unten) eingeschlichen hatten. In der Windows-Version hatten beispielsweise Screen-Reader mit Problemen bei der Erkennung von Texten zu kämpfen, die die Entwickler laut diesem Bugzilla-Eintrag beseitigt haben. Unter Linux wird die Performance und Stabilität von Webrender verbessert und in der macOS-Fassung wurde ein Fehler gelöst, durch den es zu einem Bildschirmflackern beim Scrollen in Websites kam.

Zusätzlich wird mit Firefox 89.0.1 eine Sicherheitslücke unter Windows geschlossen, deren Schweregrad mit "moderat" bewertet wird.

Ursprüngliche Meldung vom 1.6.2021:

Firefox 89 startet in neue Ära mit modernem Design

Für Firefox bricht optisch eine neue Ära an: Firefox 89 ist ab sofort erhältlich und damit wird auch das neue "Proton"-Design eingeführt, welches das bisherige "Photon"-Design ablöst. Firefox 89 sollten Sie jetzt oder in Kürze über die in Firefox integrierte Autoupdate-Funktion (im "Hamburger"-Menü unter "Hilfe" und dann "Über Firefox") erhalten. Alternativ finden Sie den Download von Firefox 89 auch hier auf den FTP-Servern für alle Plattformen.

Bereits nach dem ersten Start von Firefox 89 springen die Änderungen im Design dem Nutzer ins Auge. Nahezu alle visuellen Elemente des Browsers haben sich optisch und inhaltlich geändert. Ebenso die Menüs, die Tabs, etc. Die Entscheidung darüber, was wo und wie geändert wird, haben die Firefox-Nutzer mit getroffen, denn im Vorfeld wurde mit Milliarden von Klicks der Firefox-Nutzer gemessen, analysiert und ausgewertet. Insgesamt soll das neue Design, so die Entwickler von Mozilla, "schnell, modern und einladend" sein. Die neue Desktop- und Mobilversion sei das "Ergebnis vieler bewusster und durchdachter Änderungen", die den Nutzern eine "sichere, angenehme und nützliche" Online-Erfahrung bieten sollen.

Firefox 89: Die wichtigsten Design-Neuerungen im Überblick

Neues Design der Tabs in Firefox 89
Vergrößern Neues Design der Tabs in Firefox 89

Verbessertes Tab-Design: Mehr als 50 Prozent der Nutzer haben mindestens vier Tabs gleichzeitig geöffnet, so Mozilla. Zumindest im Durchschnitt der weltweiten Nutzer, denn in Deutschland haben 58 Prozent der Nutzer 3 oder weniger Tabs geöffnet. So oder so - die Tabs gehören zu den wichtigsten Elementen eines modernen Browsers. In Firefox 89 wurden die Tabs so umgestaltet, dass sie jetzt übersichtlicher über der Adresszeile angeordnet sind. Außerdem wurden "visuelle Indikatoren" hinzugefügt, wie etwa das Blockieren von Autoplay-Videos. Per Drag and Drop können die einzelne Tabs vom Browser gelöst und in ein neues Fenster verschoben werden. Oder Sie können einen Tab von einem Fenster in einem anderen Fenster in den dort angezeigten Tabs einsortieren.

Schlankere Menüs: Alle Menüs wurden überarbeitet und sollen den Nutzern dabei helfen, schneller zur gewünschten Funktion zu gelangen. Sei es über das "Rechtsklick"-Menü oder über das "Hamburger"-Menü. Dabei wurden auch die Beschriftungen geändert, so dass Nutzer schneller erkennen und erfassen können, welche Funktion sich hinter einem Menüpunkt verbirgt.

Vereinfachte Navigation: Die Symbolleiste mit Adresszeile wurde umgestaltet und besitzt jetzt drei Hauptbereiche. Die Navigation ("Zurück", "Vor", "Neu laden" und "Home"), die eigentliche Adressleiste (Schutzschild, Sicherheitsschloss und Adresszeile) und häufige verwendete Funktionen (Lesemodus, Zoom, Lesezeichen).

Überarbeitete Benachrichtigungen: Die Anzahl der Browser-Benachrichtigungen, die den Nutzer beim Surfen stören, wurden reduziert. Etwa wiederholende Aufforderungen bei Videokonferenzen. Die Benachrichtigungen, die jetzt noch angezeigt werden, sind optisch hübscher dargestellt und liefern den Nutzern schneller die Informationen.

Weitere Neuerungen in Firefox 89

Firefox für iOS ist ebenfalls in einer neuen Version mit modernisierter und optimierter Oberfläche erhältlich. Hier wurden laut Angaben der Entwickler unter anderem die Schritte zur Suche im neuen Tab reduziert, indem automatisch eine Tastatur eingeblendet wird. Außerdem wurde in der App für iPhones und iPads die Navigation in den neuen Tab-Ansichten verbessert und die synchronisierten Tabs in die Tab-Liste verschoben. Zusätzlich gibt es Änderungen, durch die der Firefox für iOS nun optisch an dem Aussehen des Firefox für Desktop-PCs und Android angepasst wird.

Vollständiger Cookie-Schutz auch im Privaten Modus: Mit Firefox 86 im Februar war im Browser der vollständige Cookie-Schutz eingeführt worden. Ab Firefox 89 ist diese Funktion nun auch im "Privaten Modus" verfügbar.

PC-WELT Marktplatz

2589978