2529415

Firefox 80 gegen Diskriminierung: Aus Master-Passwort wird Hauptpasswort

25.08.2020 | 13:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Firefox 80 steht zum Download bereit und bringt Neuerungen und Änderungen. Auch sprachlich gibt es eine wichtige Änderung.

Firefox 80 steht in den Startlöchern und ist über die FTP-Server von Mozilla auch bereits erhältlich. In Kürze dürfte auch die Verteilung der neuen Browser-Version über die Autoupdate-Funktion von Firefox starten. Die offiziellen Veröffentlichungsnotizen für Firefox 80 und das dazugehörige Security-Advisory mit Informationen zu den gestopften Sicherheitslücken, liegen noch nicht vor. Aufgrund der Vorabversionen sind aber die wichtigsten Details schon bekannt.

Eine wichtige Änderung in Firefox 80, die den Entwicklern am Herzen liegt: Die Verwendung des Begriffs "Master-Passwort" wird ab Firefox 80 gestrichen. Stattdessen wird nun der Begriff "Hauptpasswort" in der deutschsprachigen Version verwendet. In der englischsprachigen Fassung ersetzt "Primary Password" den Begriff "Master Password". Wie Mozilla mitteilt, soll damit ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden. In Firefox werde die Verwendung des Begriffs "Master-Passwort" entfernt, weil dieser Begriff als "diskriminierend oder abwertend" empfunden werden könne, heißt es in dieser Mitteilung von Mozilla.

Man reagiere damit auch auf die Diskussion innerhalb der Mozilla-Community und in der gesamten Öffentlichkeit. Generell werde bei Mozilla wert darauf gelegt, dass bei den Produkten nur Begriffe verwendet werden, die Menschen nicht ausschließen oder schädigen. Die Verwendung von Begriffen wie "Master" und "Slave" ("Sklaven") stammen aus einer Zeit des Rassismus und man lehne Begriffe ab, die von "schädlichen Metaphern" abgeleitet wurden.

Auch andere Software-Hersteller verzichten übrigens mittlerweile auf die Nutzung des Begriffs "Master-Passwort".

Weitere Änderungen in Firefox 80

Ansonsten enthält Firefox 80 nur kleinere Änderungen und Verbesserungen. Die Nutzer können nun Firefox als Standard-App zum Betrachten von PDF-Dokumenten auswählen. Außerdem wird eine neue Liste zum Blockieren von potenziell schädlichen Erweiterungen eingeführt, die über diese Website auch einsehbar ist. Diese Add-ons, so heißt es, seien bekannt dafür, die Sicherheit, Stabilität oder Leistung von Firefox zu beeinträchtigen. Weitere Informationen zu Firefox 80 reichen wir nach, sobald sie uns vorliegen.

PC-WELT Marktplatz

2529415