2506461

Firefox 76.0.1: Kurzfristiges Update behebt Firefox-Fehler

08.05.2020 | 11:33 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Mozilla stoppt die Auslieferung von Firefox 76.0. Stattdessen wird bald der fehlerkorrigierte Firefox 76.0.1 angeboten. So bekommen Sie die neue Version sofort.

Mozilla.org hat überraschend die Auslieferung von Firefox 76.0 gestoppt und liefert stattdessen demnächst Firefox 76.0.1 aus. Die Release Note für Firefox 76.0.1 sind zwar noch nicht veröffentlicht, aber aus den Fehlerreports für Firefox geht hervor, dass nach der Installation von Firefox 76 eine Amazon-Browsererweiterung nicht mehr funktionierte. Dabei handelt es sich um den so genannten „Amazon Assistant“. Mit diesem Amazon Assistant können Sie im Browser Zusatzanwendungen für Ihren Einkauf bei Amazon nutzen.

Wichtig: Mozilla hat zwar offensichtlich die weitere Auslieferung von Firefox 76 gestoppt. Doch die neue, fehlerbereinigte Version 76.0.1 wird über die integrierte Update-Funktion von Firefox noch nicht angeboten. Wer also bereits jetzt Firefox 76.0.1 installieren will, muss das von Hand machen. PC-WELT bietet bereits diese aktuellste Firefox-Version zur manuellen Installation an.

Download: Firefox 76.0.1

Wer aber den Amazon Assistant ohnehin nicht verwendet, hat vermutlich keinen Grund Firefox 76.0.1 bereits jetzt zu installieren. Sie können damit also warten, bis die neue Firefox-Version über die Update-Funktion des Browsers angeboten wird.

Firefox 76.0 brachte viele neue Funktionen. Unter Sicherheitsaspekten ist besonders die Verbesserung des Passwortmanagers von Firefox erwähnenswert. Daneben gab es aber auch Verbesserungen beim Bild-in-Bild-Modus und bei der Zoom-Nutzung. In diesem Beitrag informieren wir Sie über alle Neuerungen von Firefox 76: Firefox 76 mit verbessertem Passwort-Schutz und Bild-in-Bild-Modus.

Das Videokonferenztool Zoom ist seit der Coronakrise besonders wichtig geworden, weil damit die ins Home Office verlagerten Mitarbeiter bequem miteinander Videofonferenzen abhalten können. Allerdings wurden schnell auch Datenschutz- und Sicherheitsprobleme in Zoom bekannt:

Zoom: 530.000 gestohlene Zugangsdaten im Dark Web angeboten

Zoom 5.0 verbessert Sicherheit in der Videokonferenz-App

Zoom erhöht Sicherheitsvorkehrungen

Zoom: Mehrere private Video-Anrufe im Netz frei verfügbar

Zoom: Datenschutz-Problem in Videokonferenz-App für iOS

Neue Sicherheits-Updates für Chromium-basierte Browser

PC-WELT Marktplatz

2506461