2443118

Firefox 70 warnt vor gestohlenen Login-Daten

19.07.2019 | 11:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Passwort-Manager mit Firefox 70 warnt den Nutzer, wenn er Login-Daten speichert, die bei einem Daten-Leak entdeckt wurden.

Mozilla wird dem in Firefox integrierten Passwort-Manager mit Firefox 70 eine spannende Verbesserung spendieren. Firefox soll dann nämlich den Anwender warnen, wenn dessen im Passwort-Manager hinterlegte Login-Daten in einem bekannten Leak auftauchen.

Vorteile: Erstens werden Anwender so immer zeitnah gewarnt, wenn Sicherheitsexperten in den Tiefen des Internets wieder einmal eine Sammlung von gestohlenen Anmeldedaten entdeckt haben. Und zweitens muss der Anwender dann nicht selbst über Webseiten wie Have I Been Pwned mühsam prüfen, ob seine Mailadresse in dem neu entdeckten Datenschatz auftaucht.

Mozilla kooperiert für dieses neue Feature mit Have I Been Pwned. Das berichtet die auf Sicherheitsthemen spezialisierte Webseite bleepingcomputer . Firefox soll hierzu die gespeicherten Nutzerdaten regelmäßig mit der Datenbank von Have I Been Pwned abgleichen.

Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn Sie Ihre Zugangsdaten, also Nutzernamen und Passwort, dem Passwortmanager Lockwise von Firefox anvertrauen. Lockwise würde in so einem Fall ein Hinweissymbol neben dem entsprechenden Logindaten anzeigen. Klickt man auf die entsprechenden Logindaten, dann erhält man weitere Informationen dazu.

Zusätzlich soll Firefox künftig einen Bericht („Protection Report“) darüber ausgeben, wie häufig die eigenen Kontodaten von Datenlecks betroffen sind. Diese Funktion wird aber möglicherweise nicht mehr zum Release von Firefox 70 fertig.

Firefox 70 soll nach der derzeitigen Planung am 22. Oktober 2019 erscheinen.

PC-WELT Marktplatz

2443118