Channel Header
2437149

Firefox 69 sperrt fiese Cryptomining-Tools aus

25.06.2019 | 11:58 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Firefox 69 wird standardmäßig unerwünschtes Cryptomining blockieren. Derzeit ist diese Option nur optional in Firefox 67 vorhanden.

Firefox- und Mozilla-Experte Sören Hentzschel hat eine wichtige Verbesserung der kommenden, übernächsten Firefox-Version 69 verraten: Demnach wird Firefox 69 standardmäßig Cryptomining blockieren.

Mit dem im Mai 2019 erschienenen Firefox 67 hat Mozilla in den Content-Blocker des Browsers eine Option integriert, mit der Anwender in Firefox das Cryptomining blockieren können. Sie erreichen diese Option über das Info-Symbol in der Adresszeile von Firefox. Danach geht es folgendermaßen weiter: „Seitenelemente blockieren, Benutzerdefiniert (das Zahnradsymbol rechts oben), Datenschutz & Sicherheit, Seitenelemente blockieren, Benutzerdefiniert, Heimliche Digitalwährungsberechner (Krypto-Miner)“. Vor letzterem Eintrag müssen Sie den Haken setzen, um Cryptomining im Browser zu blockieren. Alternativ können Sie auch die Datenschutzeinstellungen generell auf „Streng“ umstellen, um unter anderem Cryptomining zu unterbinden. Das ist also ein ganz schön langer Weg, um unerwünschte Cryptomining-Tools auszusperren.

Datenschutz & Sicherheit
Vergrößern Datenschutz & Sicherheit

Ab Firefox 69 sollen Cryptomining-Tools aber standardmäßig blockiert werden. Damit entfällt für die Firefox-Nutzer der oben beschriebene umständliche Weg. Das hilft insbesondere Firefox-Nutzern, die sich der Problematik um die unerwünschten Cryptomining-Tools überhaupt nicht bewusst sind.

Tipp: Den aktuellen Firefox 67.x können Sie sich hier herunterladen.

Firefox 67 mit Cryptomining- und Fingerprinting-Blocker

Crypto-Mining-Virus: Ist ihr PC infiziert?

Nvidia P102-100: GTX 1080 Ti für Krypto-Mining



PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2437149