160184

Finanzierung: Von Mobilfunkbetreibern gelernt

13.07.2006 | 13:05 Uhr |

Bei der Finanzierung setzt das Unternehmen auf zwei Kanäle – und hat offenbar viel bei den Mobilfunkprovidern gelernt. Zum einen soll für die als "Friendly-Ware" bezeichnete Anwendung ein monatlicher Grundpreis von mindestens 1,99 Euro anfallen, je nach Dauer der Vertragslaufzeit. Der Anwender soll jedoch zur Zahlung dieser Gebühr nicht gezwungen werden. Allerdings behält sich das Unternehmen vor, je nach Auslastung des Systems, nicht zahlenden Anwendern eine langsamere Auslieferung von größeren Dateien zuzumuten oder diese per Peer-to-Peer-Netzwerk zu transferieren. Es bleibt abzuwarten, wie das Unternehmen hier vorgeht.

Zum anderen will das Unternehmen mit einer Vielzahl von Merchandising-Unternehmen über Rechte an Bildmarken aus Film und Fernsehen verhandeln, die dann als 3D-animierte Figuren auf dem Bildschirm erscheinen sollen. Die kosten dann extra, ähnlich wie man es von Klingeltönen oder Handylogos im Mobilfunkbereich kennt (ab 99 Cent). Einige Characters und Emotions sollen jedoch serienmäßig bei der Software dabei sein.

Eine monatliche Gebühr erscheint gerechtfertigt und sicherlich würde die Combots AG sie auch von Anfang an einfordern, wenn sie sich der breiten Akzeptanz dieses Tarifmodells sicher sein könnte. Denn das Unternehmen muss eine umfangreiche Server-Farm unterhalten, die größere Datenmengen bewältigen muss als etwa Mail-Server. Mit derlei technischen Problemen soll sich der Anwender dagegen überhaupt nicht befassen müssen. Sowohl die Installation soll kinderleicht sein und auf allen Computern, egal ob mit oder ohne Firewall oder Firmennetz-Sicherheitslösung gleichermaßen unkompliziert über die Bühne gehen.

PC-WELT Marktplatz

160184