2650877

Fieser Paypal-Betrug: Angeblich keine Auszahlungen mehr möglich

28.03.2022 | 16:13 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Paypalkunden erhalten derzeit Mails, in denen steht, dass der Zugriff auf das Paypalkonto eingeschränkt sei. Das steckt dahinter.

Paypal-Kunden standen in den letzten Wochen nicht im Fokus von Cybergangstern. Doch das hat sich jetzt wieder geändert, wie Verbraucherschützer warnen . Demnach kursieren seit einigen Tagen nicht personalisierte Phishingmails, in denen behauptet wird, dass bestimmte Funktionen des Paypal-Kontos gesperrt wurden, nämlich Zahlungen senden und Auszahlungen. Da der Empfänger sein Paypal-Konto angeblich „fragwürdig verwendet habe“.

Über einen blauen Button mit der Aufschrift „Anmeldung“ könne sich der Kunde direkt aus der Mail heraus bei seinem Paypal-Konto anmelden und sein Konto wieder funktionsfähig machen. Dass der Link hinter diesem Button nicht zu der echten Paypal-Seite führt, sondern stattdessen zu einer betrügerischen Seite, auf der die Logindaten des Paypalnutzers gestohlen werden sollen, versteht sich fast von selbst.

So reagieren Sie richtig

Melden Sie sich für Paypal - aber zum Beispiel auch für das Online-Banking - nur über den fest in Ihrem Browser gespeicherten korrekten Link an. Speichern Sie die korrekte Adresse als Bookmark beziehungsweise Favorit im Browser. Derartige Mails sollten Sie dagegen immer sofort löschen und nichts darin anklicken!

Hier der Überblick zu den in letzter Zeit kursierenden Phishingmails:

PC-WELT Marktplatz

2650877