66088

Fensterinhalte skalierbar

08.05.2003 | 11:26 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Diese Leistung ist auch notwendig, denn Longhorn wird nicht wie bei bisherigen Betriebssystemen den gesamten Desktop in einem Rutsch mehrmals pro Sekunde rendern, sondern künftig jedes einzelne angezeigte Fenster mehrmals in der Sekunde. Zusätzlich wird der Anwender auch die Möglichkeit haben, den Inhalt eines Fensters stufenlos zu skalieren.

Das Ganze dürfte dann so aussehen, wie beim Multimedia-Player Winamp, der eine ähnliche Fähigkeit besitzt, allerdings soll dies bei Longhorn besser aussehen und dank der erhöhten Anzeige-Auflösung soll der Inhalt der Fenster lesbar bleiben.

Bisherige Anwendungen müssen für Longhorn nicht neu programmiert werden, um die neuen Effekte unterstützen zu können. Diese Arbeit übernimmt Microsoft, sodass alle Anwendungen die unter Longhorn gestartet werden, automatisch die neuen Effekte unterstützen werden.

PC-WELT Marktplatz

66088