256213

Fazit

01.10.2002 | 13:59 Uhr | Michael Schmelzle

Fazit: Auch wenn AMD immer wieder betont, die Modellnummer des Athlon stehe nicht in Relation zur Taktrate des Pentium-4, so ordneten PC-Käufer und -Hersteller - bisher zurecht - die Athlon-Familie nach diesem Konzept ein. Doch beim Athlon XP 2800+ geht die Rechnung nicht mehr auf: Nur in zwei von fünf Benchmarks schlägt die AMD-CPU mit hauchdünnem Vorsprung den direkten Intel-Konkurrenten - und das, obwohl AMD den Systemtakt im Vergleich zum Athlon XP 2600+ um 25 Prozent angehoben hat. Für uns ein klarer Hinweis, dass AMD an die Grenzen der Athlon-Architektur gestoßen ist.

Respektabel bleibt in jedem Fall die Leistung des Athlon pro Megahertz: Obwohl der Pentium 4 2,8 GHz mit 575 MHz mehr taktet, kann AMDs jüngster Spross noch gut mithalten - und das zu einen attraktiveren Preis als das rund 650 Euro teure Intel-Flaggschiff. Redlich verdient hat sich der 2,25-GHz-Prozessor von AMD aber nur die Modellnummer 2700+.

Testbericht: AMD Athlon XP 2800+

PC-WELT Marktplatz

256213