Channel Header
100778

Fazit

01.07.2013 | 00:35 Uhr | Michael Schmelzle

Hier einige Auszüge aus unserem Testbericht:

"Im Anwendungs-Benchmark Sysmark 2002 kam die Intel-CPU auf 279 Punkte. Der 2,13-GHz-Athlon mit 512 MB PC-333-DDR-SDRAM erreichte 221 Punkte und war damit fast 21 Prozent langsamer."

"Beim Spiele-Benchmark 3D-Mark 2001 SE ergab sich das gleiche Bild: Mit 11.573 Punkten rechnete der Athlon XP 2600+ knapp 6 Prozent langsamer als Intels 2,8-GHz-CPU (12.258 Punkte)."

"Beim SSE2-optimierten MP3-Encoder Magix MP3 Maker Platinum 3.05 konnte der Athlon ebenfalls nicht mithalten - er wandelte Audio-Tracks knapp 16 Prozent langsamer um als Intel GHz-Bolide."

Unser Testurteil finden Sie hier .

Als besonderes "Zuckerl" haben wir für Sie auf der nächsten Seite den ersten Test eines Intel Pentium 4 2,8 GHz in einem handelsüblichen PC: dem Proton Vecto 2800-RD/R.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
100778