199014

Details & Farben

26.03.2009 | 12:23 Uhr | Benjamin Schischka, Arne Arnold

Details können manchmal spannender sein als eine Gesamtansicht.
Vergrößern Details können manchmal spannender sein als eine Gesamtansicht.
© 2014

Tipp 6: Details von Gebäuden sind ein guter Ersatz

Beim Sightseeing wollen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten ablichten. In der Stadt ist aber oft zu wenig Platz, um so weit zurückzugehen, dass etwa ein Gebäude ganz aufs Foto passt. Um trotzdem eine schöne Erinnerung und ein gutes Bild mit nach Hause zu nehmen, fotografieren Sie einfach ein Detail – nebenan ist es etwa der Innenhof der Burg von Burghausen. Übrigens: Den besten Standpunkt für Aufnahmen von bekannten Sehenswürdigkeiten können Sie sich von Profifotografen abgucken. Werfen Sie am Kiosk einfach einen Blick auf die Postkarten.

Spielen Sie mit Farben. (Foto: David Harding – Fotolia.com)
Vergrößern Spielen Sie mit Farben. (Foto: David Harding – Fotolia.com)
© 2014

Tipp 7: Komponieren Sie Fotos mit Farben

Ein paar Farbkombinationen erzeugen besonders spannungsvolle und kontrastreiche Bilder. Achten Sie auf Motive, wo Sie diese Farben beieinander finden: Blau-Gelb oder Rot-Hellblau. Klassische Beispiele für die genannten Farbkombis sind etwa ein Rapsfeld wie auf dem Bild nebenan oder eine Wiese mit roten Mohnblumen – jeweils mit passendem Himmel. Die Farbe Rot ist übrigens auch alleine fast immer ein Hingucker. Gibt eine Szene nicht viel her, suchen Sie ein rotes Motiv, das Sie gezielt mit aufnehmen, etwa ein rotes Auto oder einen roten Hydranten.

PC-WELT Marktplatz

199014