2466226

Facebook verpasst sich neues Logo und verzichtet auf Umbenennung

05.11.2019 | 10:45 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Facebook dachte über eine Umbenennung nach. Doch stattdessen gibt es jetzt ein neues Logo für Facebook, Instagram, Whatsapp etc.

Facebook hat ab sofort ein neues Logo, wie das Unternehmen mitgeteilt hat. Und zwar ein neues, einheitliches geglättetes Logo für den Gesamtkonzern und alle dessen Marken. Der Schriftzug Facebook wird in einer neuen glatten, serifenlosen Schriftart mit Großbuchstaben geschrieben.

Jeweils passend zur jeweiligen Marke wird der Facebook-Schriftzug entsprechend eingefärbt: Facebook selbst bleibt blau, Instagram bekommt den typischen orange-roten Farbton und Whatsapp hat die Buchstabenfolge Facebook eben in dem typischen Whatsapp-Grün. Die klassische Facebook-App dagegen behält ihr bisheriges Logo mit Kleinbuchstaben.

Die Änderung in der Whatsapp-App.
Vergrößern Die Änderung in der Whatsapp-App.
© Facebook

Mit dem neuen einheitlichen Konzernlogo will Facebook nach außen hin klarer machen, welche Marken zu dem Konzern gehören. Neben dem eigentlichen Facebook und dem Facebook-Messenger sind das vor allem Instagram, Whatsapp, Oculus, Workplace, Portal und Calibra . Viele Nutzer der jeweiligen Apps und Online-Dienste wüssten gar nicht, dass das von ihnen genutzte Angebot zu Facebook gehören würde, sagte Antonio Lucio, Facebooks Marketing-Chef gegenüber dem Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg. Lucio zufolge habe Facebook sogar über eine Umbenennung des Konzerns nachgedacht, um das Gesamtunternehmen besser von der einzelnen Marke Facebook unterscheiden zu können ( einen ähnlichen Schritt war Google vor einigen Jahren gegangen und hatte Alphabet zum Dachkonzern gemacht ). Doch letztendlich habe sich Facebook gegen eine Umbenennung entschieden.

Links das neue Konzern-Logo, rechts das alte und neue Facebook-App-Logo.
Vergrößern Links das neue Konzern-Logo, rechts das alte und neue Facebook-App-Logo.

Der neue Schriftzug erscheint künftig nicht nur in den Apps, sondern auch auf den Login-Seiten und auf den Einstellungenseiten der jeweiligen Dienste.

Mit der Vereinheitlichung hatte Facebook bereits im Sommer 2019 begonnen. Damals bekamen die Apps den Zusatz “from Facebook”: Facebook benennt Whatsapp und Instagram um. 

PC-WELT Marktplatz

2466226