2193717

Facebook und WhatsApp melden neue Rekorde

28.04.2016 | 12:08 Uhr |

Neue Rekordzahlen für Facebook, Whatsapp, Messenger und Instagram. Dazu Reactions und Oculus Rift – Mark Zuckerberg zieht ein Fazit der letzten Monate.

Mark Zuckerberg hat ein Fakten-Update zu Facebook, Whatsapp, Facebook-Messenger und Instagram veröffentlicht. Also zu allen relevanten Social-Media-Plattformen und -Tools des Facebook-Konzerns. Wie erwartet wächst die Zahl der Nutzer.

Facebook

So hat Facebook jetzt jeden Monat 1,65 Milliarden aktive Nutzer. Das klingt auf den ersten Blick beeindruckend und ist es auch. Doch beweist diese Zahl auch, dass Facebook nur noch langsam wächst. Denn vor einem Jahr hatte Facebook bereits 1,44 Milliarden aktive Nutzer. Besonders die Facebook-Nutzung auf Mobilgeräten habe deutlich zugenommen.

Whatsapp

Das im Jahr 2014 zugekaufte Messengertool Whatsapp kommt auf eine Milliarde aktive Nutzer pro Monat. Auch hier zeigt sich eine gewisse Stagnation, weil Whatsapp bereits Ende Januar 2016 so viele Nutzer gemeldet hat. Zuvor war das Wachstum stärker: Im September 2015 meldete Whatsapp noch 900 Millionen aktive Nutzer.

Messenger

Facebooks eigener Messenger – der in Konkurrenz zum aufgekauften Whatsapp steht – kommt nun auf 900 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Im Januar 2016 waren es noch 800 Millionen aktive Nutzer.

Instagram

Das Foto- und Video-Tool Instragram wiederum kommt nun auf 400 Millionen aktive Nutzer pro Monat.

Tipp: Apps und Tools für Instagram

Reactions und Live Videos

Mark Zuckerberg liegt mit seinen Produkten voll im Trend: Mit Whatsapp, Messenger, Instagram und Facebook gehören einige der bei Jugendlichen beliebtesten Apps überhaupt zum Facebook-Konzern.

Außerdem geht Zuckerberg auf die jüngsten Starts von neuen Produkten ein: Die Live Videos oder die VR-Brille Oculus Rift. Auch die neuen als „Reactions“ bezeichneten Smileys erwähnt Zuckerberg.

Umsatzzahlen
 
Im ersten Quartal 2016 hat Facebook 5,4 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielt. Gegenüber dem ersten Quartal 2015 sind das 52 Prozent mehr. Der Umsatz mit Werbung wuchs im gleichen Zeitraum um 57 Prozent auf jetzt über 5,2 Milliarden Dollar. Besonders in Nordamerika und im pazifischen Raum konnte Facebook deutlich zulegen.





0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2193717