2426502

Facebook plant eigenes Kryptowährungssystem

03.05.2019 | 16:30 Uhr | Denise Bergert

Mit Project Libra plant Facebook eine eigene Kryptowährung, die Nutzer durch den Konsum von Werbung verdienen können.

Einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal zufolge, entwickelt Facebook eine eigene Kryptowährung. Hinweise darauf gibt die Tatsache, dass der Internetkonzern derzeit vermehrt Partnerfirmen und Experten auf diesem Gebiet engagiert. Facebook befinde sich demnach unter anderem in Verhandlungen mit Mastercard und Visa.

Das Kryptowährungssystem, das unter dem Namen Project Libra entwickelt wird, basiert wie viele andere Kryptowährungen auf dem Blockchain-Prinzip. Libra soll jedoch mit an echte Gegenwerte gebundene Stablecoins abgesichert werden. Damit will Facebook Libra nicht nur vor Kursschwankungen schützen, sondern auch Gebühren für Kreditkartentransaktionen umgehen. Libra soll künftig als Zahlungsmittel im Internet genutzt werden. Verdienen können sich Nutzer die Kryptwährung, indem sie Werbung konsumieren.

Facebook will dem Wall Street Journal zufolge für seine Kryptowährung Investitionen in Höhe von einer Milliarde US-Dollar sammeln. Passende Partner muss das Unternehmen für sein Vorhaben ebenfalls noch gewinnen. Wann Libra an den Start gehen soll, ist derzeit noch unklar.

PC-WELT Marktplatz

2426502