2508445

Facebook-Übernahme: Giphy wird Teil von Instagram

18.05.2020 | 17:12 Uhr | Denise Bergert

Facebook übernimmt die GIF-Plattform Giphy für 400 Millionen US-Dollar und will sie in mehrere Apps integrieren.

Facebook ist aktuell wieder auf Einkaufstour. Dieses Mal im Visier des Social-Network-Giganten: Die GIF-Plattform Giphy. Wie Facebook am Wochenende per offizieller Mitteilung bekannt gab, wird das Unternehmen die den Dienst zur Erstellung und Verbreitung von Gif-Animationen übernehmen. Laut Axios.com zahlt der US-Konzern für die Übernahme rund 400 Millionen US-Dollar.

Giphy ist eines der größten Portale für GIFs im Internet. Facebook hat die Giphy-API bereits vor einigen Jahren in einen Großteil seiner Apps integriert. Giphy funktioniert bei Instagram, der Facebook-App, dem Facebook Messenger und bei WhatsApp. Laut Facebook wird rund die Hälfte des Giphy-Traffics durch Facebook-Apps generiert, 25 Prozent stammen allein von Instagram. Nach der Übernahme soll Giphy ein Tel des Instagram-Teams werden. Dort soll das Versenden von GIFs und Stickern in Stories und Direct Messages noch einfacher werden. Für Giphy-Nutzer soll sich vorerst nichts ändern. Konkurrenten wie Twitter, Pinterest, Slack und Reddit setzen ebenfalls auf die Giphy-API. Für sie soll der Dienst laut Facebook - zumindest vorerst - ebenfalls so funktionieren wie gewohnt.

PC-WELT Marktplatz

2508445